Forschungsdaten: Client-Code für Versionierung veröffentlicht

Seit Mai ist der Quellcode des RePlay-DH-Clients auf GitHub zugänglich.

Dokumentation ist eine wichtige aber oft vernachlässigte Aufgabe. Das Projekt RePlay-DH hat sich zum Ziel gesetzt ein Programm zu entwickeln, das, ohne den gewohnten Arbeitsalltag zu verlassen, auf einfache Art und Weise ermöglicht, Zwischenstände von Forschungsdaten zu dokumentieren. Ein erste Version ist nun fertig gestellt worden und steht zum Testen zur Verfügung. Sowohl der Sourcecode als auch ein ausführbares Programm sind unter https://GitHub.com/RePlay-DH/ verfügbar. Die aktuelle Version des Programms kann als zip-File heruntergaladen werden. Um den Client zu starten, muss Java (Version 8 oder höher) auf dem Rechner installiert sein. Beim ersten Start wird der Nutzer durch einen Setup-Wizard geführt, danach kann ein beliebiges Verzeichnis auf Änderungen überwacht werden.

Die Änderungen können mit definierten Metadaten beschrieben werden. Bisher ist das in dem Projekt entwickelte Metadatenschema für die Computer-Linguistik hinterlegt. Es besteht die Möglichkeit weitere Metadatenschemata einzufügen. Metadaten, mit denen der Arbeitsprozess dokumentiert wurde,  können in verschiedene Formate exportiert werden. Darüber hinaus ist die  Anbindung an ein lokales Repositorium vorgesehen, um Daten aus dem Client heraus zu publizieren. Bisher wurde dazu eine Schnittstelle zu DSpace implementiert.

Das Projektteam freut sich über Tester und Rückmeldungen.

Stadt – Land – Fluss. Unser Neckar. Zweiter Hochschulkongress

Neue Ideen, Ergebnisse aus Forschungsprojekten und Abschlussarbeiten

Am 21. Juni findet in der Universitätsbibliothek, Campus Stadtmitte, der Hochschulkongress zur Vernetzung von Wissenschaft, Lehre und Praxis statt.

Neben der Präsentation neuer Ideen und Ergebnissen aus Forschungsarbeiten und Abschlussarbeiten von Studierenden, ist Raum für den Erfahrungsaustausch und die Netzwerkbildung zwischen Studierenden und Neckar-Akteuren.

Mehr dazu unter: http://www4.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/103735/

Programm: Programm_UnserNeckarHochschulkongress2018(1)

Nachhaltigskeitstage 2018 Baden-Württemberg

Am 7. Juni in der UB Stadtmitte

N!achhaltigkeitsinitiativen an der Uni Stuttgart

Nachhaltig Handeln funktioniert am besten gemeinsam, darum veranstaltet das HLRS die Nachhaltigkeitstage in diesem Jahr wieder zusammen mit verschiedenen Partnern, die sich alle auf unterschiedliche Weise für einen lebenswerten Campus und eine zukunftsfähige Lehre einsetzen. Da eine Zusammenarbeit immer mehr als die Summe aller einzelnen ist, bietet unser Nachhaltigkeitsnetzwerk an der Uni Stuttgart in diesem Jahr mehr praktische Informationen, mehr spannendes Hintergrundwissen (in diversen Vorträgen) und mehr tolle Aktionen.

Am 7.6.18 verlosen wir Führungen zu Deutschlands schnellstem Supercomputer und ihr bekommt die Möglichkeit, am 8.6.18 in unserem Simulationsraum mit 3D-Brille in eine virtuelle Welt einzutauchen.

Programm unter: http://www.energie.uni-stuttgart.de/artikel/Gemeinsam-in-eine-Nachhaltige-Zukunft/

IZUS-Jahresbericht erschienen

PDF als Download verfügbar

Der aktuelle Jahresbericht von TIK (Technische Informations- und Kommunikationsdienste) und Unibibliothek ist jetzt online. TIK und UB bilden die Verwaltungseinheit IZUS (Informations- und Kommunikationszentrum der Universität Stuttgart), deshalb IZUS-Jahresbericht.

Download: http://www.izus.uni-stuttgart.de/Jahresberichte/2017/IZUS-Jahresbericht-2017.pdf

Stellenangebot: IT-/Organisationsexpertin/e für die Einführung und Betreuung von Fachanwendungen

Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2018.

Die Universität Stuttgart ist eine führende technisch orientierte Universität mit ca. 27.000 Studierenden und mehr als 5.000 Beschäftigten. Wir sind stolz auf unsere herausragende Forschung und eine qualitätsvolle Lehre, die wir mit digitalen Prozessen noch besser unterstützen wollen. Wir benötigen hierzu IT-Fachanwendungen, die an die Bedürfnisse der Anwenderinnen und Anwender angepasst, technisch auf neuestem Stand und in die bestehende IT-Landschaft integrierbar sind. Diese Fachanwendungen am Markt auszuwählen, sie einzuführen und langfristig zu betreuen ist Aufgabe eines neu gebildeten Teams, das in enger Kooperation mit den Bedarfsträgern die Digitalisierung an der Universität Stuttgart vorantreibt und Schritt für Schritt digitale Prozesse auf dem Campus einführt. Das Team besteht aktuell aus sechs Personen und ist beim IZUS, dem Informations- und Kommunikationszentrum der Universität Stuttgart, angesiedelt.

Zur Verstärkung suchen wir zum frühestmöglichen Termin eine/n unbefristet angestellte/n und nach TV-L bezahlte/n

IT-/Organisationsexpertin/e für das Team Fachanwendungen

Mit CAMPUSonline, der Campus-Management-Software der TU Graz, verfügen wir bereits über ein großes integriertes Informationsmanagementsystem, das den gesamten studentischen Lebenszyklus abbildet. Das Team Fachanwendungen betreut diese Software, entwickelt sie weiter und unterstützt die Anwenderinnen und Anwender bei der Nutzung.

Ihre Aufgabe im Team:

Sie übernehmen für einen Teilbereich von CAMPUSonline die Verantwortung und eignen sich dazu die Expertise der Anwendungskonfiguration an. Sie entwickeln Maßnahmen für einen qualitätsgesicherten Applikationsbetrieb, nehmen neue Anforderungen unserer Nutzerinnen und Nutzer entgegen und entwickeln Vorschläge für die Weiterentwicklung der Anwendung. Mit den universitären Partnern in Deutschland und der TU Graz stehen Sie dabei in regem Kontakt.

Als IT-Verantwortliche/r nehmen Sie in weiteren Projekten unseres Digitalisierungsvorhabens eine tragende Rolle ein: Sie entwerfen die Projektstruktur, gestalten den Projektplan und führen das Projekt auf die Zielgerade. Bei der Analyse, Gestaltung und Weiterentwicklung leistungsfähiger Prozesse wirken Sie aktiv mit, im Team konzipieren Sie IT-Lösungsansätze, die sie gemeinsam bewerten und bestmöglich umsetzen. Gleichzeitig unterstützen Sie Ihre Teamkolleginnen und –kollegen im Tagesgeschäft bei der Betreuung vorhandener Fachanwendungen.

Anforderungsprofil
Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit einem IT-Schwerpunkt (vorzugsweise Informatik, Wirtschaftsinformatik) und haben

  • nachgewiesene Erfahrung in der Projektarbeit und mit Projektmanagementmethoden,
  • ein grundlegendes Wissen in der Geschäftsprozessmodellierung,
  • ein grundlegendes Wissen über Webanwendungen (HTML, XML, Webservices) sowie
  • grundlegendes Wissen in der prozeduralen und objektorientierten Softwareentwicklung (vorzugsweise Java EE, Oracle WebLogic Server).
  • Sie besitzen ausgeprägte Neugier und Interesse, die Strukturen und Prozesse innerhalb der Universität kennenzulernen.
  • Sie beherrschen die deutsche Sprache fließend in Wort und Schrift und besitzen ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeiten. Selbständig und strukturiert können Sie fachliche und technische Sachverhalte treffsicher und verständlich darstellen. Zudem haben Sie Freude an konzeptionellem Denken und ergreifen gerne die Initiative. Die Nutzung von MS Office-Anwendungen ist für Sie Routine.

Wir bieten Ihnen eine spannende, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einem hochmotivierten Team mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen. Sie können Ihre IT-Kenntnisse in einer Universität anwenden und Erfahrungen in der Organisationsentwicklung und dem Projektmanagement sammeln und vertiefen. Es erwarten Sie vielseitige Möglichkeiten der Weiterbildung und Qualifikation und ein moderner Arbeitsplatz im Umfeld neuer Technologien. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, auch bietet die Universität flexible Arbeitszeiten.

Die Vergütung erfolgt nach TV-L je nach persönlicher Qualifikation bis zu EG 13.

Werden Sie IT-/Organisations-Experte in unserem neuen Team!

Senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis 30. Juni 2018 per E-Mail an personal@tik.uni-stuttgart.de oder per Post an unten stehende Adresse.

Informationen über das IZUS finden Sie unter www.izus.uni-stuttgart.de, und für Fragen steht Ihnen gerne Dr. Simone Rehm, CIO der Universität Stuttgart, zur Verfügung.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Ansprechpartner: Uwe Fischer
Einsatzort: Pfaffenwaldring 5c, 70550 Stuttgart
Telefon: +49 711 68565800
Einrichtung:  Informations- und Kommunikationszentrum der Universität Stuttgart (IZUS), Team Fachanwendungen
Zeitraum der Beschäftigung: unbefristet, ab Mittwoch, 1. August 2018
Bewerbungsfristende: Samstag, 30. Juni 2018 – 23:59

Kostenloser Workshop zu Forschungsdaten und -software an der TIB Hannover

Sommer School für Wissenschaftler/innen zum Thema „FAIR Data and Software“

Ein praxisorientierter Workshop vom 9. bis 13. Juli 2018 in Hannover bietet jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit, anhand von konkreten Beispielen die Anwendung der FAIR-Prinzipien im Umgang mit Forschungsdaten und Forschungssoftware zu erlernen.

Die Teilnahme ist kostenlos und auf 25 Teilnehmer/innen begrenzt. Verpflegung wird angeboten, Anreise und Unterkunft geschieht auf eigene Rechnung.

Registrierung: bis zum 24. Mai 2018 unter https://events.tib.eu/fair-data-software/registration-request/

Die Veranstaltung kombiniert den praxisorientierten Lehransatz von Software und Data Carpentry mit konkreten Vorgehensweisen zu Fragestellungen zu Themen wie:

  • Auswahl von Datenrepositorien
  • Vorteile von gereinigten Daten
  • Strukturierung von Python und R-Skripten
  • Nachnutzung von öffentlichen Datensätzen zur Visualisierung
  • Zusammenarbeit über Git

Mehr Informationen unter: https://events.tib.eu/fair-data-software/

Stellenausschreibung studentische Hilfskraft

Für den Bereich Akademischen Publikationsmanagement (PUMA) wird eine studentische Hilfskraft gesucht (40 Stunden im Monat). Bewerbungsschluss ist der 31. Mai.

An der Universitätsbibliothek Stuttgart ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

Studentischen Hilfskraft

im Bereich Akademisches Publikationsmanagement (PUMA)

zu besetzen. PUMA ist eine auf BibSonomy basierende Web-Anwendung zur kollaborativen Verwaltung von Publikationen und Bookmarks.

Ihre Aufgaben

  • Unterstützung des PUMA-Teams bei der Einführung und Weiterentwicklung des Systems an der Universität Stuttgart
  • Unterstützung bei der Integration von PUMA in relevante IT-Systeme der Universität Stuttgart (z.B. OpenCms, Forschungsinformationssystem, Universitätsbibliografie etc…)
  • Mitarbeit bei der Entwicklung eines Uni-Stuttgart-Zitationsstils
  • Mitarbeit bei der Weiterentwicklung des Hilfesystems
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit (PUMA-Blog, Schulungen, Präsentationen)

Ihr Profil

  • Erfahrungen bei der Nutzung von gängigen Literaturverwaltungsprogrammen und LaTeX/BibTeX oder die Bereitschaft, sich darin einzuarbeiten
  • Kenntnisse bei der redaktionellen Arbeit mit WordPress wünschenswert

Arbeitszeit, Arbeitsort

Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden im Monat. Die Arbeitszeiten können pro Semester in Absprache flexibel eingerichtet werden. Arbeitsort ist die Universitätsbibliothek Stadtmitte, Holzgartenstraße 16.

Formlose Bewerbungen unter Angabe des Studienfachs/der Studienfächer und des Semesters richten Sie bitte bis spätestens zum 31.05.2018 an Stefan Drößler, Referent für Öffentlichkeitsarbeit, Universitätsbibliothek Stuttgart, Holzgartenstraße 16, 70174 Stuttgart oder per E-Mail an stefan.droessler@ub.uni-stuttgart.de.

Bodenreinigungsarbeiten in der UB

Bibliothek ist an beiden Standorten in der Pfingstwoche vom 20. -27. Mai geschlossen.

Außerdem ist die Bibliothek auch an den gesetzlichen
Feiertagen 10. und
31. Mai an beiden Standorten geschlossen.

Am Standort Vaihingen können ausgeliehene Medien in der Bücherbox vor dem Eingang abgegeben werden.

Am Standort Stadtmitte ist auch der UB-CIP-Pool und die dortige Benutzerberatung geschlossen.

Keine elektronischen Bibliotheksdienste verfügbar am Di, 01.05. ab 10 Uhr bis Mi, 02.05. ca. 9 Uhr

Wegen dringend notwendiger Wartungsarbeiten an den Servern unserer Bibliotheksverwaltungssoftware sind sämtliche elektronischen Bibliotheksdienste

von Dienstag, 01.05. (Maifeiertag) ab 10:00 Uhr  bis  Mittwoch, 02.05.2018,  ca. 09:00 Uhr

nicht verfügbar.

Für Sie bedeutet das leider:

  • Ausleihen und Fernleihen sind nicht möglich
  • kein Zugriff auf Leihkonten, keine Fristverlängerungen
  • kein Zugriff auf elektronische Ressourcen (e-Books, Datenbanken, e-Journals)
  • kein Zugriff auf den Online-Katalog und sämtliche Katalogfunktionen

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten!