Universitätsbibliothek vorerst nur für den zugangsbeschränkten Ausleihbetrieb geöffnet

Beachten Sie bitte unbedingt die folgenden Aufenthaltsregeln

[English version below]

Ab dem 11.5.2020 ermöglicht die UB einen zugangsbeschränkten Ausleihbetrieb an den beiden Bibliotheksstandorten. Die Institutsbibliotheken bleiben weiterhin geschlossen.

Für die Ausleihe aller Medien ist eine vorherige Bestellung über den Online-Katalog erforderlich. Informieren Sie sich bitte unbedingt vor Ihrem Besuch auf den Seiten der UB. Der Aufenthalt zum Lernen und Arbeiten ist leider noch nicht möglich.

Der Zugang in die Bibliothek ist Montag bis Freitag zwischen 10:00 – 15:00 Uhr für max. 10 Nutzerinnen und Nutzern gleichzeitig gestattet. Allerdings nur sofern Mund und Nase in geeigneter Weise bedeckt sind.

Nähere Hinweise zum eingeschränkten Betrieb erhalten Sie hier.

Aufenthaltsregeln

  1. Maximal 10 Nutzerinnen und Nutzer dürfen sich gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten
  2. Der Zutritt der Bibliothek wird durch den Wachdienst gesteuert. Bitte folgen Sie den Anweisungen dieses Personals.
  3. Zur Zutrittssteuerung nutzen Sie bitte die bereitgestellten Körbe und geben diese beim Verlassen des Gebäudes wieder ab. Dadurch  können wir sicherstellen, dass sich nicht mehr als 10 Nutzerinnen und Nutzer gleichzeitig im Gebäude aufhalten.
  4. Wer noch keinen Einlass erhalten hat, wartet unter Wahrung des Sicherheitsabstandes außerhalb des Bibliotheksgebäudes.
  5. Das Betreten des Gebäudes ist nur gestattet, wenn Mund und Nase in geeigneter Weise bedeckt sind. Es gelten hierbei die Regeln der CoronaVO, § 3 (1) des Landes Baden-Württemberg in der ab 27. April 2020 gültigen Fassung analog.
  6. Halten Sie die Sicherheitsabstände zu anderen Nutzerinnen und Nutzern und dem Bibliothekspersonal ein.
  7. Entnehmen Sie bitte gezielt die von Ihnen bestellten Medien aus dem Abholregal und führen Sie die Verbuchung zügig durch. Verlassen Sie das Haus schnellstmöglich wieder.

Es gilt ein generelles Betretungsverbot für alle Personen, die
a. sich in den letzten 14 Tagen im Ausland aufgehalten haben
b. die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person hatten
c. selbst Symptome eines Atemwegsinfekts oder einer Fiebererkrankung aufweisen


English version:

From 11.5.2020 on, the UB will allow restricted access for borrowing and returning media at the two library locations. The institute libraries will remain closed.

To borrow all media, a previous order via the online catalogue is required. Please inform yourself before your visit on the pages of the University Library. Unfortunately, it is not yet possible to stay for studying and working.

Access to the library is permitted Monday to Friday between 10:00 – 15:00 for a maximum of 10 users at the same time. However, only if mouth and nose are covered in a suitable way.

For further information on restricted service please click here.

Regulations for library visitors

  1. A maximum of 10 users may stay in the library at the same time
  2. Access to the library is controlled by the security service. Please follow the instructions of this staff.
  3. For access control, please use the baskets provided and return them when leaving the building. This way we can ensure that no more than 10 users are in the building at the same time.
  4. Those who have not yet been granted admission will wait outside the library building, maintaining a safe distance.
  5. Entering the building is only allowed if mouth and nose are covered in a suitable way. The rules of the CoronaVO, § 3 (1) of the State of Baden-Württemberg in the version valid from 27 April 2020 apply.
  6. Keep a safe distance from other users and library staff.
  7. Please collect the media you have ordered from the pick-up shelves and make the booking quickly. Leave the library as soon as possible.

There is a general ban on entering the library for all persons who
a. have stayed abroad in the last 14 days
b. who have been in contact with a person infected with the corona virus within the last 14 days
c. themselves show symptoms of respiratory infection or febrile illness