UB Stadtmitte geschlossen!

Samstag und Sonntag, 30.-31. März

Grund für die kurzfristige Schließung der Universitätsbibliothek in der Stadtmitte ist eine komplette Stromabschaltung.

Wartungsarbeiten am Niederspannungs-Hauptverteiler (NSHV) der Breitscheidstraße 2 treffen leider auch unser Gebäude.

Die Online-Dienste der Bibliothek  stehen weiterhin zur Verfügung.

 

Bitte weichen Sie zum Arbeiten in die Bibliothek auf dem Campus Vaihingen aus. Sie hat regulär am Samstag und Sonntag geöffnet.

Coding da Vinci Süd – Die UB ist beim Kultur-Hackathon dabei

Freigeister gesucht: Macht was aus unseren Daten!

Der Kultur-Hackathon „Coding da Vinci“ kommt 2019 zum ersten Mal auch in den Süden! Das Event vernetzt die Kultur- und Technikwelt miteinander und zeigt, welches Potential in offenen Kulturdaten steckt.
Die UB Stuttgart stellt ihre Digitalisate (515 Architekturzeichnungen zum Neuen Stuttgarter Lusthaus) dafür zur Verfügung.

Coding da Vinci Süd bringt beim Kick-Off am 6./7. April in München kreative EntwicklerInnen, DesignerInnen, GrafikerInnen, KünstlerInnen, HackerInnen, SpieleentwicklerInnen und MakerInnen mit Kulturinstitutionen aus Bayern und Baden-Württemberg zusammen, um gemeinsam den Zugang zu unserem digitalen Kulturerbe neu zu gestalten. 30 Kulturinstitutionen stellen Daten und Inhalte zur Verfügung, aus denen innovative Ideen, Apps, Websites, VR/AR-Umsetzungen, interaktiven Installationen, Datenvisualisierungen, hand-on entstehen werden. Die Daten sowie die Ergebnisse von Coding da Vinci Süd werden unter ​einer offenen Lizenz​ für die weitere (Nach-) Nutzung veröffentlicht. Bei der öffentlichen Präsentation und Preisverleihung am 18. Mai 2019 werden in Nürnberg die Gewinner gekürt.

Veranstalter von Coding da Vinci Süd
Coding da Vinci Süd ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bayerische Akademie der Wissenschaften, Bayerisches Filmzentrum, Code for München, Deutsches Museum, Games Bavaria, Goethe-Institut, Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, MFG Baden-Württemberg, Münchner Stadtbibliothek, ZD.B│Zentrum Digitalisierung.Bayern.

Das Besondere: Kulturinstitutionen und Kreative entwickeln gemeinsam neue Zugänge zu unserem digitalen kulturellen Erbe; Daten und Resultate stehen unter ​offener Lizenz

Datengeber: 30
Datensätze: erwartet mind. 30
Anzahl der erwarteten Gäste beim Kick-Off: 150

Events:
Kick-Off: 6./7. April 2019
in der Münchner Stadtbibliothek Am Gasteig, Rosenheimer Str. 5,
81667 München,
Anfahrt: https://www.gasteig.de/service/anfahrt

Preisverleihung: 18. Mai 2019
in der Tafelhalle KunstKulturQuartier, Äußere Sulzbacher Str. 62,
90491 Nürnberg
Anfahrt: https://www.kunstkulturquartier.de/tafelhalle/service-info/technik/anfahrt/

Kontakt: cdvsued@zd-b.de

 

Stellenangebot: Bibliothekar/in (m/w/d), Vollzeit, befristet

Bewerbungsfristende: 30.03.2019

Art der Beschäftigung: Vollzeit

Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt, je nach persönlicher Voraussetzung, bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L.

Zeitraum der Beschäftigung: Die Stelle ist zunächst befristet auf 1 Jahr. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Bewerbungsfristende: 30.03.2019, 23:59 Uhr

Die Universitätsbibliothek Stuttgart (UB) ist eine wissenschaftliche Universal­bibliothek mit zwei Standorten (Stadtmitte und Vaihingen) und Zentrum eines Bibliothekssystems mit 120 Institutsbibliotheken. Die UB betreut ca. 32.800 Benutzer und verfügt über ca. 1,65 Millionen Medieneinheiten sowie ca. 29.000 Online-Zeitschriften und 61.000 E-Books. Sie entwickelt innovative Informations­dienste für Studium, Lehre und Forschung und führt laufend größere und kleinere Projekte durch.

Die UB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Medienabteilung einen

Bibliothekar/in (m/w/d) (100 Prozent)

Die Stelle ist zunächst befristet auf 1 Jahr. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (E9 – TV-L). Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Ihre Aufgaben:

  • Erwerbung und Katalogisierung von Medien, insbesondere Monografien für Institute
  • Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich Bestandspflege
  • Mitarbeit im Benutzungsbereich (Spät- und Samstagsdienste, evtl. Auskunft und Schulungen)

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes einschlägiges (Fach-)Hochschulstudium (Diplom/Bachelor Informationsmanagement bzw. Bibliothekswesen, Diplom-Bibliothekar/in oder vergleichbarer Abschluss)
  • gute Katalogisierungskenntnisse
  • Erfahrung im Umgang mit Bibliothekssoftware (aDIS/BMS wünschenswert)
  • sicherer Umgang mit den üblichen Office-Anwendungen
  • Flexibilität und Teamfähigkeit sowie Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • selbständiges und zuverlässiges Arbeiten
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Spät- und Samstagsdiensten

Wir bieten:

  • einen modernen Arbeitsplatz mit einem kollegialen und vielseitigen Arbeitsumfeld
  • umfassende und intensive Einarbeitung
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • einen Arbeitgeber mit breit gefächertem Fort- und Weiterbildungsangebot, einem betrieblichen Gesundheitsmanagement und flexible Arbeitszeiten

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, erhöhen. Einschlägig qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.03.2019 an die Universitätsbibliohtek Stuttgart, Personalstelle, Holzgartenstraße 16, 70174 Stuttgart oder elektronsich per E-Mail an personal@ub.uni-stuttgart.de.
Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei dieser Übermittlung Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden können.
Für inhaltliche Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen der stellvertretende Abteilungsleiter der Medienbearbeitung, Marcel Thoms (marcel.thoms@ub.uni-stuttgart.de) zur Verfügung.
Die Informationen zum Umgang mit Bewerberdaten nach Art. 13 DS-GVO können Sie im Internet unter https://uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung einsehen.

Stellenangebot: Bibliothekar/in (m/w/d), Teilzeit, befristet (E9, TV-L)

Bewerbungsfristende: Samstag, 30. März 2019

Art der Beschäftigung: Teilzeit, 50 Prozent

Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt, je nach persönlicher Voraussetzung, bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L.

Zeitraum der Beschäftigung: Die Stelle ist zunächst befristet auf 1 Jahr. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Bewerbungsfristende: 30.03.2019, 23:59 Uhr

Die Universitätsbibliothek Stuttgart (UB) ist eine wissenschaftliche Universal­bibliothek mit zwei Standorten (Stadtmitte und Vaihingen) und Zentrum eines Bibliothekssystems mit 120 Institutsbibliotheken. Die UB betreut ca. 32.800 Benutzer und verfügt über ca. 1,65 Millionen Medieneinheiten sowie ca. 29.000 Online-Zeitschriften und 61.000 E-Books. Sie entwickelt innovative Informations­dienste für Studium, Lehre und Forschung und führt laufend größere und kleinere Projekte durch.

Die UB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Medienabteilung einen

Bibliothekar/in (m/w/d) (50 Prozent)

Die Stelle ist zunächst befristet auf 1 Jahr. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (E9 – TV-L). Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit an Aufbau und Erstellung der Universitätsbibliografie
  • Mitarbeit im Benutzungsbereich (Spät- und Samstagsdienste, evtl. Auskunft und Schulungen)

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes einschlägiges (Fach-)Hochschulstudium (Diplom/Bachelor Informationsmanagement bzw. Bibliothekswesen, Diplom-Bibliothekar/in oder vergleichbarer Abschluss)
  • Bereitschaft sich mit Datenformaten und Metadaten auseinanderzusetzen
  • Erfahrung mit der Recherche in Datenbanken (wünschenswert)
  • Erfahrung im Umgang mit BibTeX (wünschenswert)
  • sicherer Umgang mit den üblichen Office-Anwendungen
  • Flexibilität und Teamfähigkeit sowie Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • selbständiges und zuverlässiges Arbeiten
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Spät- und Samstagsdiensten

Wir bieten:

  • einen modernen Arbeitsplatz mit einem kollegialen und vielseitigen Arbeitsumfeld
  • umfassende und intensive Einarbeitung
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • einen Arbeitgeber mit breit gefächertem Fort- und Weiterbildungsangebot, einem betrieblichen Gesundheitsmanagement und flexible Arbeitszeiten

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, erhöhen. Einschlägig qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.03.2019 an die Universitätsbibliohtek Stuttgart, Personalstelle, Holzgartenstraße 16, 70174 Stuttgart oder elektronsich per E-Mail an personal@ub.uni-stuttgart.de.
Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei dieser Übermittlung Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden können.
Für inhaltliche Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Frau Ingrid Eipper (ingrid.eipper@ub.uni-stuttgart.de) zur Verfügung.
Die Informationen zum Umgang mit Bewerberdaten nach Art. 13 DS-GVO können Sie im Internet unter https://uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung einsehen.

Stellenangebot: Fachinformatikerin/ Fachinformatiker oder Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement

Bewerbungsfristende: 30.03.2019

Art der Beschäftigung: Vollzeit

Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt, je nach persönlicher Voraussetzung, bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L.

Zeitraum der Beschäftigung: unbefristet.

Bewerbungsfristende: 30.03.2019

Die Universitätsbibliothek Stuttgart (UB) ist eine wissenschaftliche Universal­bibliothek mit zwei Standorten (Stadtmitte und Vaihingen) und Zentrum eines Bibliothekssystems mit 120 Institutsbibliotheken. Die UB betreut ca. 32.800 Benutzer und verfügt über ca. 1,65 Millionen Medieneinheiten sowie ca. 29.000 Online-Zeitschriften und 61.000 E-Books. Sie entwickelt innovative Informations­dienste für Studium, Lehre und Forschung und führt laufend größere und kleinere Projekte durch.

Zur Verstärkung des Teams „Digitale Dienste“ sucht die Universitätsbibliothek Stuttgart zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n 

Fachinformatikerin/Fachinformatiker oder Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement

in Vollzeit zu besetzen.

Die Stelle ist unbefristet.

Die Vergütung erfolgt, je nach persönlicher Voraussetzung, bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • Einrichtung, Betreuung, Überwachung von virtualisierten LINUX/UNIX- und Windows Serversystemen

  • Betreuung von Workstations  (Evaluierung, Erprobung, Installation, Support von Hard- und Software)

  • Betreuung bibliothekarischer Anwendungen in den Fachabteilungen

  • Mitarbeit im Veranstaltungsmanagement der UB (technische Veranstaltungsbetreuung) 

  • Mitarbeit im First-Level-Support der Abteilung 

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Fachinformatikerin/ Fachinformatiker oder ein abgeschlossenes B.A.-Studium im Bereich Bibliotheks- und Informationsmanagement mit Schwerpunkt Informationstechnik oder gleichwertige Kenntnisse

  • einschlägige Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen auf den Gebieten LINUX/UNIX- und Windows-Betriebssysteme, PC-Technik, Netzwerke und Anwenderprogramme, Skriptsprachen (PHP, JavaScript, (Power-)Shell)

  • Kenntnisse bei der Betreuung bibliothekarischer Verwaltungssysteme sind wünschenswert

  • serviceorientiertes Arbeiten im Team, dabei überdurchschnittliche Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft

  • Bereitschaft zur Teilnahme an Spät- und Samstagsdiensten im Ausleihbetrieb der UB

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Arbeit in einem innovativen Umfeld und einer guten Arbeitsatmosphäre.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.03.2019 an die Universitätsbibliothek Stuttgart, Personalstelle, Holzgartenstraße 16, 70174 Stuttgart oder per E-Mail an personal@ub.uni-stuttgart.de.

Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei dieser Übermittlung Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden können.

Fragen zum Inhalt der ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gerne Jörg Langner (Tel.: 0711/685-82798).

Neu: Pausenscheiben in der UB Vaihingen

Für ein faires Miteinander bei der Arbeitsplatzbelegung

Die UB unterstützt den Wunsch der Studierenden nach einer fairen Regelung bei der Arbeitsplatzbelegung und führt ab sofort „Pausenscheiben“ ein.
Sie sollen dazu beitragen, dass Lernplätze nicht stundenlang mit Arbeitsmaterialien blockiert werden und dadurch für Anwesende nicht zur Verfügung stehen.

Regelungen zum Einsatz der Pausenscheiben

Die Testphase läuft zunächst bis Mitte April:
Anregungen und Kritik bitte an pausenscheibe@stuvus.uni-stuttgart.de

Publikationslisten mit PUMA: Anleitung für Institute

Empfehlungen für die nachhaltige Pflege und Darstellung auf Websites

Die Universitätsbibliothek Stuttgart eine Kurzanleitung für die Pflege von Publikationslisten mit dem Akademischen Publikationsmanagement (PUMA) veröffentlicht. Zielgruppe sind Redakteurinnen und Redakteure, die auf den Websites der Institute die Publikationseinträge pflegen. Mit PUMA gibt es an der Universität Stuttgart ein zentrales System, die Daten nachhaltig aufzubereiten.

Im Rahmen des Webrelaunches an der Universität wurden aus zahlreichen Gesprächen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Anforderungen zur Weiterentwicklung von PUMA und des Plugins für OpenCms (PUMAPublicationList) aufgenommen. Daraus ist auf vielfachen Wunsch diese Anleitung entstanden.

Zur Anleitung (PDF): https://www.ub.uni-stuttgart.de/wirueberuns/downloads/infoblaetter/publikationsdienste/Publikationslisten-auf-der-Homepage-mit-PUMA.pdf

Literaturversorgung mit Springer E-Books 2019 weiter ausgebaut

Gute Nachricht für Studierende: die Literaturversorgung mit E-Books wird weiter ausgebaut. Es gibt mittlerweile campusweiten Zugriff auf ca. 47.000 E-Books beim Springer-Verlag.

Die Universitätsbibliothek hat 25 E-Book-Pakete des Springer-Verlags für das Copyright-Jahr 2019 gekauft. Dadurch ist die standortunabhängige campusweite Literaturversorgung weiter verbessert worden. Inzwischen können Angehörige der Universität Stuttgart und Bibliotheksbesucher auf ca.  47.000 E-Books des Springer-Verlags zugreifen.

Folgende Pakete wurden für 2019 gekauft:

  • deutschsprachig:
    • Naturwissenschaften
    • Technik & Informatik
    • Wirtschaftswissenschaften
    • J.B. Metzler Geistewissenschaften
    • Sozialwissenschaften und Recht
    • Erziehungswissenschaften und Soziale Arbeit
  • englischsprachig:
    • Biomedical & Life Science
    • Business & Management
    • Chemistry & Materials Science
    • Computer Science
    • Earth & Environmental Science
    • Economics & Finance
    • Education
    • Energy
    • Engineering
    • History
    • Intelligent Technologies & Robotics
    • Literature, Cultural and Media Studies
    • Mathematics & Statistics
    • Physics & Astronomy
    • Political Science & International Studies
    • Professional & Applied Computing
    • Psychology
    • Religion & Philosophy
    • Social Sciences

Mehr Informationen zu den Paketen erhalten hier:
Springer-E-Book-Pakete

Neue Datenbank: Statista – das Statistik-Portal

Die Universitätsbibliothek Stuttgart erwirbt Campuslizenz für Statistikportal „Statista international“ für 3 Jahre.

Das interdisziplinäre Statistik-Portal „Statista“ enthält Statistiken aus über 22.500 verschiedenen Quellen, die einheitlich aufbereitet sind.

Zu relevanten­ Themenbereichen­ fasst­ Statista­ redaktionell­ die­ wichtigsten Statistiken­ auf­­ gesonderten Themenseiten­ zusammen. Zusätzlich besteht die  ­Möglichkeit,­ nach­ Quellen,­ Studien­ und­ Erhebungen zu recherchieren.
Die Universitätsbibliothek hat für die Jahre 2019 bis 2021 eine Campuslizenz erworben, welche auch internationale Daten beinhaltet.

Studie zum Publikationsverhalten in den Ingenieurwissenschaften

BMBF-Projekt OpenIng: Umfrage startet im deutschsprachigen Raum

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts OpenIng startet erstmals eine Befragung zum Publikationsverhalten in den Ingenieurwissenschaften im deutschsprachigen Raum. Forscherinnen und Forscher sind aufgerufen, sich an der Umfrage zu beteiligen. Ein Online-Fragebogen ist unter dem Link https://bit.ly/2NpbYEZ bis 15. Dezember 2018 erreichbar.
Die Bearbeitung dauert etwa 10 Minuten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können dazu beitragen, an ihr Fach angepasste Services zu entwickeln und so den Prozess in Richtung freie Verfügbarkeit von Wissenschaft mit zu gestalten.

Im Rahmen des Projekts wird zunächst der Status quo von Open Access in der Fachcommunity ermittelt. In einem nächsten Schritt werden rechtliche, organisatorische, reputationsbezogene und finanzielle Barrieren, die aus Sicht von Ingenieurwissenschaftlerinnen und Ingenieurwissenschaftlern bestehen, erforscht und bearbeitet.

Seit einigen Jahren nimmt die Idee der unbeschränkten und kostenfreien Verfügbarkeit von wissenschaftlichen Informationen im Internet für Fachleute und die Allgemeinheit zu. Die Idee von Open Access ist für alle Forscherinnen und Forscher ein Thema und wird seitens der Förderer von Wissenschaft (EU, DFG, BMBF, etc.) zunehmend aufgegriffen. Jedoch unterscheiden sich die Nutzung und Bedarfe je nach Fachdisziplin zum Teil erheblich. Fachspezifische Besonderheiten beim Publizieren und Beschaffen von Informationen müssen jedoch seitens der Bibliotheken aufgegriffen werden, um nutzerfreundliche Services anzubieten und so die Entwicklung Richtung Open Access zu fördern. Vor diesem Hintergrund wird das OpenIng-Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Ziel des Projekts ist, nach den Ergebnissen einer Bedarfsermittlung zielgerichtete Services zu etablieren, die das Open-Access-Publizieren erleichtern sollen. Neben fachspezifischem Informationsmaterial sollen Schnittstellen zu einer Metadatenbank mit in den Fachdisziplinen verwendeten bibliografischen Quellen erweitert werden. Auf diese Weise soll die Suche nach Literatur effizienter und Zweitveröffentlichungen in institutionellen Repositorien vereinfacht werden.

OpenIng ist ein Verbundprojekt der TU Darmstadt, der TU Braunschweig und der Universität Stuttgart.

Weiterführende Informationen zum Projekt: www.opening-projekt.de

 

 

 

 

 

Ansprechpartner:

Stefan Drößler, M. A.
Open-Access-Beauftragter
Universität Stuttgart
Tel.: (0711) 685-83509

Dipl.-Ing. Sibylle Hermann
Referentin für Forschungsdatenmanagement
Universitätsbibliothek Stuttgart
Tel.: (0711) 685-82502