Käte-Hamburger-Forschungsbibliographie ist online

Die „Digitalen Sammlungen“ der UB stellen Volltexte und Digitalisate zur Verfügung

Die Käte-Hamburger Forschungsstelle des SRC Text Studies hat eine Bibliographie mit Primär- und Sekundärliteratur von und zu Käte Hamburger online gestellt. Sie kann aufgerufen werden unter: http://www.ts.uni-stuttgart.de/hamburger/index.html

Die Seite führt über links zu allen online frei zugänglichen Texten Hamburgers. In Kooperation mit der UB Stuttgart werden im Rahmen des Käte-Hamburger-Projektes sukzessiv Schriften Hamburgers als Digitalisate zur Verfügung gestellt.
Den Anfang machen die erste und zweite Auflage von Hamburgers Hauptwerk: Die Logik der Dichtung

Neue Volltextdatenbank für Ingenieure

Die UB hat „Scientific.net“ lizenziert

Die Universitätsbibliothek nimmt seit Januar 2017 an der Allianz-Lizenz Scientific.net: Materials Science and Engineering teil.

Dadurch erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die ingenieur-wissenschaftliche Volltextdatenbank des Verlags Trans Tech Publications. Enthalten sind darin Zeitschriften der Werkstoffwissenschaften, Materialforschung und Festkörperphysik wie z.B. „Key Engineering Materials“ oder „Advances in Science and Technology“.

Aktuelle Entwicklungen zu §52a UrhG

Vorläufige Vereinbarung bis 30.9.2017

Gerade noch rechtzeitig vor Jahresende haben Kultusministerkonferenz (KMK), Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und VG Wort sich nun erfreulicherweise darauf geeinigt, die pauschale Abgeltung der Ansprüche der VG Wort nach § 52a UrhG zunächst bis zum 30. September 2017 fortzuführen. Bis dahin soll eine bundesweit einheitliche Lösung zur Abgeltung der urheberrechtlichen Ansprüche erarbeitet werden.

Entsprechend können urheberrechtlich geschützte Texte nach §52 a doch noch über den Jahreswechsel 2016/17 hinaus und auch im Sommersemester 2017 in ILIAS bereit gestellt werden. Bereits eingestellte Buchauszüge und Zeitschriftenartikel dürfen also bis zum Ende des laufenden Wintersemesters dort verbleiben, und neue Textmaterialien dürfen in zulässigem Umfang weiterhin neu eingestellt werden.

(Stand: 21.12.2016)

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.ub.uni-stuttgart.de/lernen-arbeiten/52a.html

Neue E-Books von Springer und DeGruyter für die Uni Stuttgart lizenziert

„Lecture Notes in …“ aus vier weiteren Fächern

Die Universitätsbibliothek hat aus der beliebten Buchreihe
„Lecture Notes in …“ folgende Unterreihen gekauft:

Lecture Notes in Computer Science 2017
Lecture Notes in Earth System Sciences 2017
Lecture Notes in Mathematics 2017
Lecture Notes in Physics 2017

Zudem hat die Universitätsbibliothek auch den aktuellen Jahrgang dieser DeGruyter Pakete gekauft:

Systembibliothekar/in (100%) gesucht

unbefristet, E9/A9

Die Universitätsbibliothek Stuttgart (UB) ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek mit 2 Standorten, den Universitätscampi Stadtmitte und Vaihingen, und Zentrum eines Bibliothekssystems mit 120 Institutsbibliotheken. Die UB betreut ca. 32.800 Benutzer und verfügt über ca. 1,65 Mio. Medieneinheiten sowie ca. 30.000 Print- und Online-Zeitschriften. Sie entwickelt innovative Informationsdienste für Studium, Lehre und Forschung und führt laufend größere und kleinere Projekte durch.

Die UB sucht für die Abteilung Digitale Dienste zum nächstmöglichen Termin eine/einen

Systembibliothekar/in (100%)

Die Stelle ist unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt in E9/A9. Die Stelle kann bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis oder im Beschäftigtenverhältnis besetzt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der systembibliothekarischen Betreuung der Bibliothekssoftware aDIS/BMS, insbesondere:
    – Betreuung und Überwachung des laufenden Betriebs (Offline-Prozesse etc.)
    – Troubleshooting
    – Beratung und Unterstützung der aDIS-Anwender
    – Mitarbeit bei Projekten zur Bereitstellung/Einführung neuer Services
    – Erstellung von bedarfsorientierten Arbeitsanleitungen für die Anwender
    – Betrieb der RFID-Selbstbedienungsanlagen
  • Mitarbeit am Inhouse-Support (Hardware, Software, Datenbanken, Netzwerk, Anwenderfragen) und Betreuung der weiteren (bibliothekarischen) IT-Anwendungen
  • Durchführung von Projekten zur Bereitstellung neuer Services / neuer Software 

     

    Vorausgesetzt wird die Bereitschaft zu Spät- und Samstagsdiensten im Benutzungsbereich der UB.

Wir erwarten:

  • ein mindestens mit guter Note abgeschlossenes bibliotheks- oder informationswissenschaftliches Studium (Bachelor oder Diplom für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken) oder ein vergleichbarer Abschluss
  • gute IT-Kenntnisse, um sich in neue Softwareanwendungen und -technologien einzuarbeiten
  • technisches Verständnis für digitale Medien und E-Services
  • Interesse an zukünftigen Entwicklungen im Bereich bibliothekarischer Software und Services
  • Innovationsfreude und Engagement bei der Weiterentwicklung des Aufgabenspektrums
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Von Vorteil wären:

  • Kenntnisse im Bereich der Bibliotheksautomationssysteme (vorzugsweise aDIS/BMS)
  • Grundkenntnisse in relationalen Datenbanken, SQL und Skript-Programmierung, PC-Büroanwendungen

Besonderer Wert wird auf hohe Flexibilität für abteilungsübergreifenden Einsatz, gute Kommunikationsfähigkeit (mündlich und schriftlich), sorgfältiges und rationelles Arbeiten sowie eine serviceorientierte Einstellung gelegt. Analytisches Denkvermögen, die Fähigkeit, selbständig zu arbeiten, sowie hohe Teamfähigkeit und Eigeninitiative sind unerlässlich.

 

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 20.01.2017  an die Universitätsbibliothek Stuttgart, Holzgartenstr. 16, 70174 Stuttgart oder elektronisch per E-Mail an die Personalstelle personal@ub.uni-stuttgart.de

 

Fragen zum Inhalt der ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Steenweg (Tel.: 0711/685-82219)

Öffnungszeiten zum Jahreswechsel

Zwischen Weihnachten und dem 8.1.2017 gelten eingeschränkte Öffnungszeiten

Buchweihnachtsbaum 2016, UB Stadtmittegeschlossen:
24. – 26.12.2016
31.12.2016
01.01.2017
06. – 08.01.2017

geöffnet bis 18.00 Uhr:
27.12. – 30.12.2016
02.01. – 05.01.2017

Ab dem 9.1.2017 gelten wieder die regulären Öffnungszeiten.

 

Das UB-Team wünscht Ihnen erholsame Feiertage.

Ab 1. Januar 2017 Einschränkungen bei digitalen Semesterapparaten (§52a UrhG)

Wichtige Informationen für die Lehre

paragraphAb dem 1. Januar 2017 dürfen urheberrechtlich geschützte Texte in ILIAS elektronisch nicht mehr zur Verfügung gestellt werden.

Grund hierfür ist eine Veränderung im Rahmenvertrag mit der VG Wort. Demnach müssten ab dem 1.1.2017 alle Texte, die nach § 52a Urheberrechtsgesetz (UrhG) über Webseiten bereitgestellt werden, mit großem Aufwand einzeln erfasst, an die VG Wort gemeldet und vergütet werden.
Bislang erfolgte die Vergütung pauschal.

Die Universität Stuttgart wird – wie viele andere Hochschulen – diesem Rahmenvertrag nicht beitreten. Damit folgt sie einer Empfehlung der Landesrektorenkonferenz Baden-Württemberg.

Ausführliche Informationen zu diesem Thema und was bis 1.1.2017 zu tun ist, finden Sie auf den Webseiten der UB. Einstiegsseite in das Thema: http://www.ub.uni-stuttgart.de/52a.

Neue Springer E-Book-Pakete gekauft

Kostenfreier Zugriff für Uniangehörige

Die Universitätsbibliothek hat mit finanzieller Unterstützung des Instituts für Sozialwissenschaften Springer-E-Book-Pakete folgender Fächer neu gekauft:

Deutschsprachig:
– Geistes-, Sozial- und Rechtswissenschaften 2011 – 2015
– Sozialwissenschaften und Recht 2016 – 2017
– Metzler Geisteswissenschaften 2017
– Technik, Informatik 2017
– Naturwissenschaften 2017
– Wirtschaftswissenschaften 2017

Englischsprachig:
– Chemistry and Materials Science 2017
– Computer Science 2017
– Earth and Environmental Science 2017
– Energy 2017
– Engineering 2017
– Mathematics and Statistics 2017
– Physics and Astronomy 2017
– Professional and Applied Computing 2017
– Biomedical & Life Sciences 2017

Schließung UB Stadtmitte am 18.11.2016 ab 16:00

Abschließende Arbeiten an der Elektrohauptverteilung

img_2012-02-13_4151_kopie_ubsfbDie Bibliothek in der Stadtmitte wird am

18.11.2016 um 16:00 geschlossen.

Grund hierfür sind abschließende Arbeiten an der neuen Elektrohauptverteilung des Gebäudes.

Am Samstag, 19.11. gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten.

Schätze aus dem Tresor der UB ausgestellt

Zeichnungen zum „Neuen Lusthaus“ sind bis 17. März 2017 im Hauptstaatsarchiv Stuttgart zu sehen

Zeichnungen des Stuttgarter Baumeisters Carl Friedrich Beisbarth aus der Universitätsbibliothek sind in der Ausstellung „Eine der edelsten Schöpfungen deutscher Renaissance“. Das Neue Lusthaus zu Stuttgart zu sehen:

C.F. Beisbarth, Neues Lusthaus, Rekonstruierte Ansicht der Giebelseite, 1845
Bleistift und Feder auf getöntem Papier, koloriert
UB Stuttgart, Inv.Nr. Beis021. CC-BY-NC-SA 4.0

20. Oktober 2016 bis 17. März 2017 | Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Carl Friedrich Beisbarth dokumentierte in über 500 Baufnahmen im Jahr 1844/45 den Abriss des Lusthauses.
Das Gebäude war in seiner Erbauungszeit (1584-93) eins der bedeutendsten und größten Renaissancebauwerke Deutschlands.

All diese Bauaufnahmen Beisbarths wurden hochwertig digitalisiert und sind über das Online-Portal „Digitale Sammlungen“ der Universitätsbibliothek für Forschung und Lehre frei nutzbar.