Stellenangebot: Bibliothekar/in (m/w/d), Vollzeit, befristet

Bewerbungsfristende: 30.03.2019

Art der Beschäftigung: Vollzeit

Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt, je nach persönlicher Voraussetzung, bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L.

Zeitraum der Beschäftigung: Die Stelle ist zunächst befristet auf 1 Jahr. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Bewerbungsfristende: 30.03.2019, 23:59 Uhr

Die Universitätsbibliothek Stuttgart (UB) ist eine wissenschaftliche Universal­bibliothek mit zwei Standorten (Stadtmitte und Vaihingen) und Zentrum eines Bibliothekssystems mit 120 Institutsbibliotheken. Die UB betreut ca. 32.800 Benutzer und verfügt über ca. 1,65 Millionen Medieneinheiten sowie ca. 29.000 Online-Zeitschriften und 61.000 E-Books. Sie entwickelt innovative Informations­dienste für Studium, Lehre und Forschung und führt laufend größere und kleinere Projekte durch.

Die UB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Medienabteilung einen

Bibliothekar/in (m/w/d) (100 Prozent)

Die Stelle ist zunächst befristet auf 1 Jahr. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (E9 – TV-L). Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Ihre Aufgaben:

  • Erwerbung und Katalogisierung von Medien, insbesondere Monografien für Institute
  • Wahrnehmung von Aufgaben im Bereich Bestandspflege
  • Mitarbeit im Benutzungsbereich (Spät- und Samstagsdienste, evtl. Auskunft und Schulungen)

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes einschlägiges (Fach-)Hochschulstudium (Diplom/Bachelor Informationsmanagement bzw. Bibliothekswesen, Diplom-Bibliothekar/in oder vergleichbarer Abschluss)
  • gute Katalogisierungskenntnisse
  • Erfahrung im Umgang mit Bibliothekssoftware (aDIS/BMS wünschenswert)
  • sicherer Umgang mit den üblichen Office-Anwendungen
  • Flexibilität und Teamfähigkeit sowie Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • selbständiges und zuverlässiges Arbeiten
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Spät- und Samstagsdiensten

Wir bieten:

  • einen modernen Arbeitsplatz mit einem kollegialen und vielseitigen Arbeitsumfeld
  • umfassende und intensive Einarbeitung
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • einen Arbeitgeber mit breit gefächertem Fort- und Weiterbildungsangebot, einem betrieblichen Gesundheitsmanagement und flexible Arbeitszeiten

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, erhöhen. Einschlägig qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.03.2019 an die Universitätsbibliohtek Stuttgart, Personalstelle, Holzgartenstraße 16, 70174 Stuttgart oder elektronsich per E-Mail an personal@ub.uni-stuttgart.de.
Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei dieser Übermittlung Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden können.
Für inhaltliche Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen der stellvertretende Abteilungsleiter der Medienbearbeitung, Marcel Thoms (marcel.thoms@ub.uni-stuttgart.de) zur Verfügung.
Die Informationen zum Umgang mit Bewerberdaten nach Art. 13 DS-GVO können Sie im Internet unter https://uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung einsehen.

Stellenangebot: Bibliothekar/in (m/w/d), Teilzeit, befristet (E9, TV-L)

Bewerbungsfristende: Samstag, 30. März 2019

Art der Beschäftigung: Teilzeit, 50 Prozent

Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt, je nach persönlicher Voraussetzung, bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L.

Zeitraum der Beschäftigung: Die Stelle ist zunächst befristet auf 1 Jahr. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Bewerbungsfristende: 30.03.2019, 23:59 Uhr

Die Universitätsbibliothek Stuttgart (UB) ist eine wissenschaftliche Universal­bibliothek mit zwei Standorten (Stadtmitte und Vaihingen) und Zentrum eines Bibliothekssystems mit 120 Institutsbibliotheken. Die UB betreut ca. 32.800 Benutzer und verfügt über ca. 1,65 Millionen Medieneinheiten sowie ca. 29.000 Online-Zeitschriften und 61.000 E-Books. Sie entwickelt innovative Informations­dienste für Studium, Lehre und Forschung und führt laufend größere und kleinere Projekte durch.

Die UB sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Medienabteilung einen

Bibliothekar/in (m/w/d) (50 Prozent)

Die Stelle ist zunächst befristet auf 1 Jahr. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (E9 – TV-L). Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit an Aufbau und Erstellung der Universitätsbibliografie
  • Mitarbeit im Benutzungsbereich (Spät- und Samstagsdienste, evtl. Auskunft und Schulungen)

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes einschlägiges (Fach-)Hochschulstudium (Diplom/Bachelor Informationsmanagement bzw. Bibliothekswesen, Diplom-Bibliothekar/in oder vergleichbarer Abschluss)
  • Bereitschaft sich mit Datenformaten und Metadaten auseinanderzusetzen
  • Erfahrung mit der Recherche in Datenbanken (wünschenswert)
  • Erfahrung im Umgang mit BibTeX (wünschenswert)
  • sicherer Umgang mit den üblichen Office-Anwendungen
  • Flexibilität und Teamfähigkeit sowie Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
  • selbständiges und zuverlässiges Arbeiten
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme an Spät- und Samstagsdiensten

Wir bieten:

  • einen modernen Arbeitsplatz mit einem kollegialen und vielseitigen Arbeitsumfeld
  • umfassende und intensive Einarbeitung
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • einen Arbeitgeber mit breit gefächertem Fort- und Weiterbildungsangebot, einem betrieblichen Gesundheitsmanagement und flexible Arbeitszeiten

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, erhöhen. Einschlägig qualifizierte Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.03.2019 an die Universitätsbibliohtek Stuttgart, Personalstelle, Holzgartenstraße 16, 70174 Stuttgart oder elektronsich per E-Mail an personal@ub.uni-stuttgart.de.
Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei dieser Übermittlung Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden können.
Für inhaltliche Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Frau Ingrid Eipper (ingrid.eipper@ub.uni-stuttgart.de) zur Verfügung.
Die Informationen zum Umgang mit Bewerberdaten nach Art. 13 DS-GVO können Sie im Internet unter https://uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung einsehen.

Stellenangebot: Fachinformatikerin/ Fachinformatiker oder Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement

Bewerbungsfristende: 30.03.2019

Art der Beschäftigung: Vollzeit

Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt, je nach persönlicher Voraussetzung, bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L.

Zeitraum der Beschäftigung: unbefristet.

Bewerbungsfristende: 30.03.2019

Die Universitätsbibliothek Stuttgart (UB) ist eine wissenschaftliche Universal­bibliothek mit zwei Standorten (Stadtmitte und Vaihingen) und Zentrum eines Bibliothekssystems mit 120 Institutsbibliotheken. Die UB betreut ca. 32.800 Benutzer und verfügt über ca. 1,65 Millionen Medieneinheiten sowie ca. 29.000 Online-Zeitschriften und 61.000 E-Books. Sie entwickelt innovative Informations­dienste für Studium, Lehre und Forschung und führt laufend größere und kleinere Projekte durch.

Zur Verstärkung des Teams „Digitale Dienste“ sucht die Universitätsbibliothek Stuttgart zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n 

Fachinformatikerin/Fachinformatiker oder Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement

in Vollzeit zu besetzen.

Die Stelle ist unbefristet.

Die Vergütung erfolgt, je nach persönlicher Voraussetzung, bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L.

Ihre Aufgaben:

  • Einrichtung, Betreuung, Überwachung von virtualisierten LINUX/UNIX- und Windows Serversystemen

  • Betreuung von Workstations  (Evaluierung, Erprobung, Installation, Support von Hard- und Software)

  • Betreuung bibliothekarischer Anwendungen in den Fachabteilungen

  • Mitarbeit im Veranstaltungsmanagement der UB (technische Veranstaltungsbetreuung) 

  • Mitarbeit im First-Level-Support der Abteilung 

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Fachinformatikerin/ Fachinformatiker oder ein abgeschlossenes B.A.-Studium im Bereich Bibliotheks- und Informationsmanagement mit Schwerpunkt Informationstechnik oder gleichwertige Kenntnisse

  • einschlägige Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen auf den Gebieten LINUX/UNIX- und Windows-Betriebssysteme, PC-Technik, Netzwerke und Anwenderprogramme, Skriptsprachen (PHP, JavaScript, (Power-)Shell)

  • Kenntnisse bei der Betreuung bibliothekarischer Verwaltungssysteme sind wünschenswert

  • serviceorientiertes Arbeiten im Team, dabei überdurchschnittliche Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft

  • Bereitschaft zur Teilnahme an Spät- und Samstagsdiensten im Ausleihbetrieb der UB

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Arbeit in einem innovativen Umfeld und einer guten Arbeitsatmosphäre.

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.03.2019 an die Universitätsbibliothek Stuttgart, Personalstelle, Holzgartenstraße 16, 70174 Stuttgart oder per E-Mail an personal@ub.uni-stuttgart.de.

Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei dieser Übermittlung Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden können.

Fragen zum Inhalt der ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gerne Jörg Langner (Tel.: 0711/685-82798).

Publikationslisten mit PUMA: Anleitung für Institute

Empfehlungen für die nachhaltige Pflege und Darstellung auf Websites

Die Universitätsbibliothek Stuttgart eine Kurzanleitung für die Pflege von Publikationslisten mit dem Akademischen Publikationsmanagement (PUMA) veröffentlicht. Zielgruppe sind Redakteurinnen und Redakteure, die auf den Websites der Institute die Publikationseinträge pflegen. Mit PUMA gibt es an der Universität Stuttgart ein zentrales System, die Daten nachhaltig aufzubereiten.

Im Rahmen des Webrelaunches an der Universität wurden aus zahlreichen Gesprächen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Anforderungen zur Weiterentwicklung von PUMA und des Plugins für OpenCms (PUMAPublicationList) aufgenommen. Daraus ist auf vielfachen Wunsch diese Anleitung entstanden.

Zur Anleitung (PDF): https://www.ub.uni-stuttgart.de/wirueberuns/downloads/infoblaetter/publikationsdienste/Publikationslisten-auf-der-Homepage-mit-PUMA.pdf

Open-Access-Publikationsfonds 2019: neue Förderkriterien

Unterstützung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft bei Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften

Die Universität Stuttgart bietet ihren Forscherinnen und Forschern die Erstattung von Artikelgebühren bei Veröffentlichungen in Open-Access-Zeitschriften an. Im neuen Jahr gelten für die Übernahme der Kosten aus dem Open-Access-Publikationsfonds neue Regelungen. Erstattet werden Gebühren in Höhe von bis zu 2.000 Euro, einschließlich der Mehrwertsteuer. Voraussetzung ist die Beantragung der Erstattung beim Open-Access-Team der Universitätsbibliothek. Gefördert werden nur Qualitätszeitschriften mit anerkanntem Peer-Review-Verfahren, die in der Regel im Directory of Open Access Journals (DOAJ) verzeichnet sind.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt den Open-Access-Fonds in diesem Jahr mit 57.600 Euro, deutlich mehr als in den Vorjahren. Der Eigenanteil der Universität Stuttgart beläuft sich auf 19.200 Euro. Damit stehen den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern insgesamt 76.800 Euro für die Finanzierung von Open-Access-Artikel in Fachzeitschriften zur Verfügung.

Der Open-Access-Sonderfonds zur Finanzierung von Artikelgebühren (Article Processing Charges, APC) über 2.000 Euro wurde zum Jahresende 2018 abgeschafft. Die Universität Stuttgart bekennt sich als TU9-Mitglied zu den im Dezember 2018 veröffentlichten einheitlichen TU9-Kritierien für Open-Access-Publikationsfonds. Autorinnen und Autoren werden ermutigt, Artikelgebühren von über 2.000 Euro mit den Verlagen nachzuverhandeln. Die Universitätsbibliothek stellt bei Bedarf Bestätigungsschreiben aus, dass höhere Gebühren aus dem Open-Access-Publikationsfonds der Universität Stuttgart nicht erstattungsfähig sind.

Ein zusätzliches Angebot soll Autorinnen und Autoren entlasten: Die Universitätsbibliothek Stuttgart ist dem Nationalen Konsortium für die zentrale Zahlungsabwicklung von Artikelgebühren bei Veröffentlichungen im Open-Access-Verlag Copernicus Publications beigetreten (Vertragslaufzeit 2019-2020). Die Kosten werden dadurch direkt zwischen dem Verlag und der Bibliothek abgewickelt. Diejenigen, die bisher den Open-Access-Fonds nicht in Anspruch genommen haben, profitieren von der vollen Kostenerstattung.

Der Open-Access-Publikationsfonds wurde 2011/12 eingerichtet und 2017 verstetigt. Er bildet einen zentralen Bestandteil der Open-Access-Strategie der Universität Stuttgart und ist ein Beitrag zur Transformation des Publikationswesens im Sinne von Open Science. Dazu gehört auch die Kostentransparenz und die Beteiligung an der Open-APC-Initiative.

 

 

Weitere Informationen:

Ingenieurwissenschaften: Countdown bei Befragung zum wissenschaftlichen Publizieren

Online-Umfrage im Rahmen des Projekts OpenIng bis zum Jahresende verlängert

Für die Online-Umfrage im Rahmen des BMBF-Projekts OpenIng werden noch Ingenieurinnen und Ingenieure gesucht. Es geht um die Nutzung von Open Access und Open Educational Resources (OER), aber auch allgemein um Fragen zum wissenschaftlichen Publizieren.

Die Umfrage wurde bis zum 31.12.2018 verlängert.

Klicken Sie hier und machen Sie mit bei unserer Umfrage!

Die Auswertung der Befragung wird in Form einer Studie erfolgen, die im kommenden Jahr veröffentlicht wird. Die Universitätsbibliothek Stuttgart beteiligt sich an OpenIng. Weitere Informationen finden Sie im Projekt-Blog:

http://www.opening-projekt.de/