Juris – das Rechtsportal jetzt auch per VPN erreichbar

Für die Dauer der UB-Schließung ist bei Juris der Remote-Zugriff aktiviert

Das Rechtsportal Juris war bisher nur eingeschränkt nutzbar und ließ sich ohne Registrierung nur auf dem Campus nutzen. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich von zu Hause besser informieren zu können, wurde hierfür (nur für die Dauer der UB-Schließung) nun auch die IP-Range der VPN-Clients freigeschaltet.

Lizenziert ist das Modul juris Spectrum Hochschulen, das unter anderem Zugriff auf Bundestagsdrucksachen, das jeweilige Landesrecht und die Verwaltungsvorschriften aller 16 Bundesländer gewährt.

Zugang und weitere Informationen über das Datenbank-Infosystem (DBIS)

Erleichterung im Home Office – #wirbleibenzuHause –  #flattenthecurve

Universitätsbibliotheken bleiben ab dem 17.03.2020, 18 Uhr bis zum 10.05.2020 geschlossen!

See English version below:

Beide Standorte der Universitätsbibliothek Stuttgart (Stadtmitte und Vaihingen), das Universitätsarchiv und alle Institutsbibliotheken sind ab Di, den 17.03.2020, 18 Uhr bis zum 10.05.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen.

In dieser Zeit können keine physischen Medien bestellt, vorgemerkt, ausgeliehen oder zurückgegeben werden.

  • Alle ausgeliehenen Medien (auch wenn vorgemerkt) werden für die gesamte Schließzeit verlängert.
  • In der Schließzeit fallen keine neuen Mahngebühren an bzw. werden diese für die Dauer der Schließzeit ausgesetzt.
  • Vormerkungen auf ausgeliehene Medien bleiben erhalten. Bereitstellungen bleiben bis eine Woche nach Wiederaufnahme des Betriebes liegen.
  • Online-Bestellungen auf den gedruckten Bestand sind während der Schließzeit nicht möglich.
  • Die Nutzung der elektronischen Ressourcen ist für Angehörige der Universität wie bisher möglich (eduroam, AnyConnect-VPN); lediglich die Präsenznutzung von elektronischen Ressourcen in den UB-Räumen (rechtliche Lizenzbestimmungen) ist nicht möglich.
  • Zusätzliche Online-Ressourcen für die Arbeit im Home-Office finden sie hier.
  • Für Angehörige und Studierende der Universität: Über unseren kostenlosen Lieferservice LEA können Sie sich gedruckte Artikel aus Zeitschriften oder Büchern in elektronioscher Form liefern lassen.
  • Es findet kein geregelter Fernleihverkehr statt, bitte keine Rücksendungen von entliehenen Medien mit der Post.
  • Unter eingeschränkten Bedingungen wird die Fernleihe für Aufsatzbestellungen wieder aufgenommen (Stand: 17.4.).
  • Führungen und Schulungen entfallen.
  • Alle Fragen zur Abgabe von Dissertationen können per E-Mail an publikationsdienste@ub.uni-stuttgart.de gestellt werden. Die Anfragen werden sehr zeitnah beantwortet.

Bei Fragen wenden Sie sich zwischen 10:00 – 15:00 Uhr bitte telefonisch an:

  • Standort Stadtmitte (0711/685-82224 oder -82542)
  • Standort Vaihingen (0711/685-64096 oder -64763)

oder https://www.ub.uni-stuttgart.de/fragdieub/

 


 

Please note the following information regarding borrowing, fees, reservations, etc.

Both locations of Stuttgart University Library (City Centre and Vaihingen), the University Archive and all Institute Libraries will be closed to the public from Tue, March 17,2020, 6 pm until Sun, May 10, 2020.

During this time no physical media can be ordered, reserved, borrowed or returned.

  • All borrowed media (even if reserved) will be extended for the entire closing time.
  • During the closing time no new overdue fees are charged, which means they will be suspended for the duration of the closing time.
  • Reservations for borrowed media are retained. Reservations remain in place until one week after resumption of service.
  • Online orders for the printed stock are not possible during the closing time.
  • Members of the University can use the electronic resources as usual  (eduroam, AnyConnect-VPN); only the use of electronic resources within the library’s rooms (legal license regulations) is not possible.
  • Additional online resources for home office work can be found here.
  • There is no inter-library loan; please do not return borrowed media by mail.
  • Guided tours and training courses are cancelled.
  • All questions regarding the submission of dissertations can be sent by e-mail to publikationsdienste@ub.uni-stuttgart.de. The inquiries will be answered very promptly.

If you have any questions, please contact us (10 a.m. – 3 p.m.)by telephone:

Location city center (0711/685-82224 or -82542)
Location Vaihingen (0711/685-64096 or -64763)

or https://www.ub.uni-stuttgart.de/fragdieub/

Neue Video-Tutorials verfügbar

Themen reichen von PUMA bis zum Datenbank-Informationssystem

Einige Dienste der Universitätsbibliothek lassen sich bequem von zu Hause am eigenen PC nutzen. Dazu sind auf YouTube neue Videos verfügbar. Wir haben aktuelle Tutorials zu den folgenden Themen erstellt:

  1. Einführung in PUMA
  2. Einführung in das Katalogsystem
  3. Scraping in PUMA
  4. PUMA-Browsererweiterung
  5. Elektronische Zeitschritenbibliothek (EZB)
  6. Gruppenfunktion in PUMA
  7. Datenbank-Infosystem (DBIS)
  8. Zitationsstile in PUMA
  9. Lokaler Elektronischer Aufsatzlieferdienst (LEA)
  10. Publikationen und Lesezeichen in PUMA hinzufügen
  11. Literaturlisten aus PUMA exportieren.

Unseren YouTube-Channel finden Sie unter: https://www.youtube.com/channel/UCZeKQ5RRRMDPCVVfDPyveZQ

Wir freuen uns über Kanal-Abos und Kommentare.

PC-Pool der UB geschlossen

Vorsichtsmaßnahmen in der UB-Stadtmitte führen zu Einschränkungen

Aus gegebenem Anlass hat das Rektoramt beschlossen, dass alle PC-Pools der Universität Stuttgart geschlossen werden. Von dieser Maßnahme ist daher auch der PC-Pool der UB (Eingangshalle im 1. Stock) betroffen. Diese Arbeitsplätze müssen gesperrt werden und stehen ab dem 13. März somit bis auf Weiteres nicht mehr zur Verfügung.

Anfragen hierzu bitte an: support@tik.uni-stuttgart.de; 0711/685-88001

Informationen zum Coronavirus

Alle aktuellen Hinweise für Studierende und Beschäftigte der Universität finden Sie auf den Informationsseiten der Universität

Bezüglich des Coronavirus steht die Universitätsleitung in engem Kontakt mit den zuständigen Referaten im Sozial- und Gesundheitsministerium.

Bitte beachten Sie daher die folgenden Hinweise zu aktuellen Informationen und Maßnahmen der Universität:

https://www.uni-stuttgart.de/universitaet/aktuelles/meldungen/corona/

Bitte tragen Sie dazu bei, dass Panik vermieden wird und halten Sie die entsprechenden Hygienehinweise ein: https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps/

Feature des Monats: Gruppe erstellen

PUMA bietet eine Reihe von Gruppenfunktionen, die sehr hilfreich für die weitere Verarbeitung von Metadaten sein können:

Diese sind unter anderem hilfreich um gemeinsame Publikationslisten von Forscherinnen und Forschern erstellen, z. B. für Institute oder auch für das Schreiben von wissenschaftlichen Hausarbeiten.

Um eine Gruppe zu erstellen, muss man auf den Reiter „Gruppen“ klicken und die Option „Eine neue Gruppe erstellen“ auswählen.


Gruppe hinzufügen

Anschließend ist es möglich der Gruppe einen Namen zu geben und sie mit einer Beschreibung zu versehen.

 

Gruppe erstellen

In der Gruppe kann man nun alle Einträge der Gruppenmitglieder einsehen und diese für weitere Funktionen nutzen, von denen wir noch einige vorstellen werden.

Ansicht der Einträge aller Gruppenmitglieder

Da dies aber eventuell gar nicht gewollt wird, bietet PUMA noch eine gezielte Funktion um die Veröffentlichungen für die Gruppe besser zu koordinieren.

Es ist nämlich möglich, gezielt Publikationen in die Gruppe hinzuzufügen. Dafür muss man, wenn man eine Publikation hinzufügt, in den Tags eingeben for:namedergruppe.

Tag für die Erstellung von einem Gruppeneintrag

Nachdem eine Publikation auf diese Weise gespeichert wurde, ist auf der PUMA Startseite nun zu sehen, dass der entsprechende Eintrag quasi von Ihnen selbst und auch der Gruppe gepostet wurde. Ein solcher Eintrag wird nämlich gleichzeitig in Ihre eigene Sammlung und in die der Gruppe übernommen.

Um nun gezielt zur Auflistung aller Gruppeneinträge zu kommen, klickt man auf den Eintrag, welcher der Sammlung der Gruppe hinzugefügt wurde. Dies wird im folgenden Screenshot illustriert:

Ansicht auf der PUMA Startseite

Nun können Sie die Einträge sehen, welche in der Gruppe bereits enthalten sind.

Vorhandene Gruppeneinträge

Diese Einträge lassen sich für verschiedene Zwecke nutzen. Solche Gruppensammlungen sind nicht nur für die Literaturverwaltung hilfreich, sondern auch für eine potentielle gemeinsame Literatursammlung, die man mit anderen Nutzerinnen und Nutzern anlegt.

Unter den Gruppeneinstellungen auf dem Unterpunkt Mitgliederliste, ist es Ihnen möglich, neue Mitglieder hinzuzufügen bzw. eine Beitrittsanfrage anzunehmen oder abzulehnen.

Sie können den Benutzern durch Klicken auf das jeweilige Feld verschiedene Rollen geben:

Administrator: Dieser Nutzer hat die meisten Rechte in einer Gruppe. Er kann die Gruppeneinstellungen ändern und Beitrittsgesuche verwalten.

Moderator: Moderatoren können Beitrittsgesuche verwalten, können jedoch nicht die Gruppeneinstellungen ändern.

User: Reguläre Nutzer können alle verfügbaren Gruppenfunktionen nutzen, können jedoch weder Gruppeneinstellungen ändern noch Beitrittsgesuche verwalten.

Mitglieder einladen bzw. hinzufügen und die Mitgliederrollen

Sie haben in einer Gruppe außerdem die Möglichkeit Dokumente zu teilen. Um dies zu ermöglichen, klicken Sie bei den Gruppeneinstellungen beim Unterpunkt Einstellungen auf das Feld „Dokumentenfreigabe“ und wählen die Option „Aktiviert“ aus.

Dokumentenfreigabe

Nun ist es möglich beim Fahren über den Reiter „Gruppen“ -> „Name der Gruppe“ die Funktion Dokumente anzuwählen. Hier sehen Sie nun alle Dokumente der Gruppenmitglieder.


Dokumente der Gruppenmitglieder

Um ein Dokument hochzuladen, klicken Sie wenn sie eine Pubklikation hinzufügen auf Datei hochladen und wählen die entprechende Datei aus. Danach klicken Sie nur noch auf Speichern und das jeweilige Dokument müsste auch in der Dokumentenliste der Gruppe erscheinen.

Dokument hinzufügen

Stellenangebot: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (100%, befristet)

Bewerbungsfrist verlängert bis zum: 19.04.2020

Die Universitätsbibliothek Stuttgart (UB) ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek mit zwei Standorten (Universitätscampus Stadtmitte und Vaihingen) und Zentrum eines Bibliothekssystems mit 119 Institutsbibliotheken. Die UB betreut ca. 32.000 Benutzer und verfügt über ca. 1,65 Millionen Medieneinheiten sowie ca 30.000 Online-Zeitschriften und 81.000 E-Books. Sie entwickelt innovative Informationsdienste für Studium, Lehre und Forschung und führt laufend größere und kleinere Projekte durch.

Im Rahmen des Projektes ReSUS möchte die Unibibliothek Stuttgart gemeinsam mit dem Institut für Architektur von Anwendungssystemen eine Lösung für das nachhaltige Archivieren und automatisierte Provisionieren von Forschungssoftware und – daten entwickeln. Darüber hinaus soll das Finden und Zitieren von Software erleichtert werden. Durch eine integrierte Lösung für das Vergeben und Auswerten von Softwarelizenzen soll zusätzlich die Nutzung von Forschungssoftware erleichtert werden. Für dieses Projekt sucht die UB einen

wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d).

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die Eingruppierung erfolgt, je nach persönlicher Voraussetzung, bis zur Entgeltgruppe E 13 TV-L.

 

Anforderungsprofil

Ihre Aufgaben:

  • Anforderungsanalyse und Definition des Veröffentlichungsprozesses von Forschungssoftware
  • Definition einer Lizenzontologie
  • Erarbeiten einer Methode zur Zitierbarkeit und Auffindbarkeit auf Basis geeigneter Metadaten
  • Implementierung von Schnittstellen zu bestehenden Diensten, Systemen und Komponenten, um eine webbasierte Plattform zur Archivierung und Veröffentlichung von Forschungssoftware zu schaffen

 

Das sollten Sie mitbringen:

  • Abgeschlossenes Studium und Erfahrung mit Forschungssoftware
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in das Themengebiet Softwarelizenzen
  • Vertiefte Kenntnisse in der Software-Entwicklung erwünscht
  • Fachkentnisse im Bereich Metadaten und Ontologien erwünscht
  • Gute Kommunikationsfähigkeit, Bereitschaft und Fähigkeit zur Zusammenarbeit im Team und im Austausch mit assoziierten Partnern
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten

 

Wir bieten Ihnen spannende und abwechslungsreichen Aufgaben in einem hochmotivierten Team. Fragen zum Inhalt der ausgeschriebenen Stelle beantworten Ihnen gerne Frau Hermann (Tel.: 0711/685-82502) oder Frau Iglezakis (Tel.: 0711/685-3648).

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Stellenwerk-ID (S-2020-03-26-307201) bis zum 19.04.2020 an die Universitätsbibliothek Stuttgart, Personalstelle, Holzgartenstraße 16, 70174 Stuttgart oder per E-Mail (in max. drei Dokumenten zusammengefasst) an personal@ub.uni-stuttgart.de

Bitte beachten Sie bei der Übersendung Ihrer Bewerbung per E-Mail, dass bei dieser Übermittlung Ihre Daten unverschlüsselt sind und unter Umständen von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden können. Die Informationen zum Umgang mit Bewerberdaten nach Art. 13 DS-GVO können Sie im Internet unter https://uni-stuttgart.de/datenschutz/bewerbung einsehen.

Stellenausschreibung: Bibliotheksreferendariat 2020

Die UB Stuttgart sucht zum 1. Oktober 2020 einen Bibliotheksreferendar (d/m/w). Bewerbungsschluss ist der 15. März 2020.

Bei den wissenschaftlichen Bibliotheken im Land Baden-Württemberg werden zum 1. Oktober 2020 fünf Bibliotheksreferendar*innen für den höheren Bibliotheksdienst an wissenschaftlichen Bibliotheken eingestellt.

Wissenschaftliche Bibliothekar*innen arbeiten als Informationsspezialist*innen an der Schnittstelle zwischen Forschung bzw. Lehre und Bibliothek. Zentrale Aufgabenbereiche sind die Mitarbeit im Bibliotheksmanagement, Publikations- und Forschungsdatenmanagement sowie die Vermittlung von Informationskompetenz.

Die Universitätsbibliothek Stuttgart sucht eine*n Bibliotheksreferendar*in mit einem der folgenden fachlichen Schwerpunkte:

Ingenieurwissenschaften, Architektur, Informatik, Naturwissenschaften, Mathematik

Die Stellenausschreibung mit weiteren Hinweisen finden Sie auf den Webseiten der Württembergischen Landesbibliothek: https://www.wlb-stuttgart.de/die-wlb/ausbildung/einstellung-von-bibliotheksreferendaren-dmw-fuer-den-hoeheren-dienst-an-wissenschaftlichen-bibliotheken-in-baden-wuerttemberg/

Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren, zum Ablauf der Ausbildung sowie zum Berufsbild finden Sie ebenfalls dort: https://www.wlb-stuttgart.de/die-wlb/ausbildung/hoeherer-dienst/

Bewerbungsschluss ist der 15. März 2020.

Ansprechpartnerin bei der UB Stuttgart: Dr. Imma Hinrichs, T 0711 – 685-83532