Systembibliothekar/in (100%) gesucht

unbefristet, E9/A9

Die Universitätsbibliothek Stuttgart (UB) ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek mit 2 Standorten, den Universitätscampi Stadtmitte und Vaihingen, und Zentrum eines Bibliothekssystems mit 120 Institutsbibliotheken. Die UB betreut ca. 32.800 Benutzer und verfügt über ca. 1,65 Mio. Medieneinheiten sowie ca. 30.000 Print- und Online-Zeitschriften. Sie entwickelt innovative Informationsdienste für Studium, Lehre und Forschung und führt laufend größere und kleinere Projekte durch.

Die UB sucht für die Abteilung Digitale Dienste zum nächstmöglichen Termin eine/einen

Systembibliothekar/in (100%)

Die Stelle ist unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt in E9/A9. Die Stelle kann bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis oder im Beschäftigtenverhältnis besetzt werden.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der systembibliothekarischen Betreuung der Bibliothekssoftware aDIS/BMS, insbesondere:
    – Betreuung und Überwachung des laufenden Betriebs (Offline-Prozesse etc.)
    – Troubleshooting
    – Beratung und Unterstützung der aDIS-Anwender
    – Mitarbeit bei Projekten zur Bereitstellung/Einführung neuer Services
    – Erstellung von bedarfsorientierten Arbeitsanleitungen für die Anwender
    – Betrieb der RFID-Selbstbedienungsanlagen
  • Mitarbeit am Inhouse-Support (Hardware, Software, Datenbanken, Netzwerk, Anwenderfragen) und Betreuung der weiteren (bibliothekarischen) IT-Anwendungen
  • Durchführung von Projekten zur Bereitstellung neuer Services / neuer Software 

     

    Vorausgesetzt wird die Bereitschaft zu Spät- und Samstagsdiensten im Benutzungsbereich der UB.

Wir erwarten:

  • ein mindestens mit guter Note abgeschlossenes bibliotheks- oder informationswissenschaftliches Studium (Bachelor oder Diplom für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken) oder ein vergleichbarer Abschluss
  • gute IT-Kenntnisse, um sich in neue Softwareanwendungen und -technologien einzuarbeiten
  • technisches Verständnis für digitale Medien und E-Services
  • Interesse an zukünftigen Entwicklungen im Bereich bibliothekarischer Software und Services
  • Innovationsfreude und Engagement bei der Weiterentwicklung des Aufgabenspektrums
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Von Vorteil wären:

  • Kenntnisse im Bereich der Bibliotheksautomationssysteme (vorzugsweise aDIS/BMS)
  • Grundkenntnisse in relationalen Datenbanken, SQL und Skript-Programmierung, PC-Büroanwendungen

Besonderer Wert wird auf hohe Flexibilität für abteilungsübergreifenden Einsatz, gute Kommunikationsfähigkeit (mündlich und schriftlich), sorgfältiges und rationelles Arbeiten sowie eine serviceorientierte Einstellung gelegt. Analytisches Denkvermögen, die Fähigkeit, selbständig zu arbeiten, sowie hohe Teamfähigkeit und Eigeninitiative sind unerlässlich.

 

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 20.01.2017  an die Universitätsbibliothek Stuttgart, Holzgartenstr. 16, 70174 Stuttgart oder elektronisch per E-Mail an die Personalstelle personal@ub.uni-stuttgart.de

 

Fragen zum Inhalt der ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Steenweg (Tel.: 0711/685-82219)

Neue Springer E-Book-Pakete gekauft

Kostenfreier Zugriff für Uniangehörige

Die Universitätsbibliothek hat mit finanzieller Unterstützung des Instituts für Sozialwissenschaften Springer-E-Book-Pakete folgender Fächer neu gekauft:

Deutschsprachig:
– Geistes-, Sozial- und Rechtswissenschaften 2011 – 2015
– Sozialwissenschaften und Recht 2016 – 2017
– Metzler Geisteswissenschaften 2017
– Technik, Informatik 2017
– Naturwissenschaften 2017
– Wirtschaftswissenschaften 2017

Englischsprachig:
– Chemistry and Materials Science 2017
– Computer Science 2017
– Earth and Environmental Science 2017
– Energy 2017
– Engineering 2017
– Mathematics and Statistics 2017
– Physics and Astronomy 2017
– Professional and Applied Computing 2017
– Biomedical & Life Sciences 2017

Schätze aus dem Tresor der UB ausgestellt

Zeichnungen zum „Neuen Lusthaus“ sind bis 17. März 2017 im Hauptstaatsarchiv Stuttgart zu sehen

Zeichnungen des Stuttgarter Baumeisters Carl Friedrich Beisbarth aus der Universitätsbibliothek sind in der Ausstellung „Eine der edelsten Schöpfungen deutscher Renaissance“. Das Neue Lusthaus zu Stuttgart zu sehen:

C.F. Beisbarth, Neues Lusthaus, Rekonstruierte Ansicht der Giebelseite, 1845
Bleistift und Feder auf getöntem Papier, koloriert
UB Stuttgart, Inv.Nr. Beis021. CC-BY-NC-SA 4.0

20. Oktober 2016 bis 17. März 2017 | Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Carl Friedrich Beisbarth dokumentierte in über 500 Baufnahmen im Jahr 1844/45 den Abriss des Lusthauses.
Das Gebäude war in seiner Erbauungszeit (1584-93) eins der bedeutendsten und größten Renaissancebauwerke Deutschlands.

All diese Bauaufnahmen Beisbarths wurden hochwertig digitalisiert und sind über das Online-Portal „Digitale Sammlungen“ der Universitätsbibliothek für Forschung und Lehre frei nutzbar.

Dr. Helge Steenweg übernimmt Leitung der DINI

Neuer Vorsitz der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation e. V.

Dr. Helge Steenweg
Dr. Helge Steenweg

Der Direktor der Universitätsbibliothek Stuttgart, Dr. Helge Steenweg, wurde auf der Jahrestagung der Deutschen Initiative für Netzwerk­kom­muni­kation e.V. (DINI) in Göttingen zum neuen Vorstands­vorsitzenden gewählt. DINI ist der überregionale Zusammenschluss von wissenschaftlichen Bibliotheken, Medienzentren, Rechenzentren und Fachgesellschaften in Forschung und
Lehre in Deutschland. Der Verein ist Partner von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen bei der Weiterentwicklung der Informationsinfrastrukturen. Die Universität Stuttgart hat dazu eine Pressemitteilung herausgegeben:

http://www.uni-stuttgart.de/hkom/presseservice/pressemitteilungen/2016/070_Steenweg_Vorsitzender_DINI.html

Dissertationenliste 2016/1 der Uni Stuttgart erschienen

Zu was wird wo geforscht?

Im aktuellen Halbjahresverzeichnis stellt die Universitätsbibliothek die bei ihr von Januar bis Juni 2016 veröffentlichten Dissertationen und Habilitationen für die Universität Stuttgart zusammen.

Aus der elektronischen Fassung kann direkt auf die im Online Publikationsverbund der Universität Stuttgart (OPUS) gespeicherten Volltextdokumente zugegriffen werden.

Auch die älteren Verzeichnisse können Sie bis 2005 online lesen.

 

Ausschreibung Ausbildungsstellen FaMI

FaMI-Auszubildende für Ausbildungsbeginn 1. September 2017 an der UB gesucht

Für den Ausbildungsbeginn 1. September 2017 sucht die UB zwei Auszubildende für den Beruf Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste – Fachrichtung Bibliothek.

Bewerbungsschluss ist der 30. November 2016.

Voraussetzungen:

  • guter Realschulabschluss, sehr guter Hauptschulabschluss oder Abitur
  • Konzentrationsvermögen, Sorgfalt und Genauigkeit
  • Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten und zum Arbeiten im Team
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen
  • Interesse am Einsatz elektronischer Arbeitsmittel und elektronischer Medien

Ausbildungsverlauf:

Die FaMI-Ausbildung ist eine duale, in der Regel dreijährige Ausbildung.

  • Die praktische bibliothekarische Ausbildung erfolgt in der Universitätsbibliothek Stuttgart, Standort Stadtmitte.
  • Der Berufsschulunterricht findet landesweit für alle FaMI-Fachrichtungen als Blockunterricht in der Hermann-Gundert-Schule in Calw statt.

Informationen zur FaMI-Ausbildung und zum Beruf mit weiterführenden Links: https://www.uni-stuttgart.de/ausbildung/berufe/fami/

Ausbildung an der Universität Stuttgart: https://www.uni-stuttgart.de/ausbildung/index.html

Bildarchiv „Prometheus“ für die Uni lizenziert

Bilder online recherchieren

Seit 1. September hat die UB „Prometheus“, das digitale Bildarchiv für Kunst- und Kulturwissenschaften, lizenziert.

Derzeit sind mehr als 1,5 Millionen digitale Reproduktionen aus 88 Datenbanken von Museen, wissenschaftlichen Institutionen und Forschungsprojekten für die Lehre nutzbar.

screenshot-prometheus.uni-koeln.de 2016-09-05 09-38-41

Das Bildmaterial kommt aus den Bereichen Kunst- und Kulturgeschichte, Archäologie und weiteren bildbasierten Wissenschaften. Mit prometheus können diese Bilder über eine Suchmaske recherchiert, in Bildsammlungen sortiert und zu Präsentationen für Vorträge zusammengestellt werden.

 

 

UB startet mit neuem Blog

Besseres Informationsangebot zu neuen Dienstleistungen

Zur Verbesserung des Informationsangebots hat die Universitätsbibliothek einen Blog eingerichtet. Nutzer können die Nachrichten per RSS-Feed abonnieren oder direkt auf die Blog-Homepage https://blog.ub.uni-stuttgart.de gehen.

Neu sind zum Beispiel Informationen zum Forschungsdatenmanagement, zu Projekten, zur Literaturverwaltung PUMA und zu aktuellen Umbauarbeiten. Künftig gibt es auch mehr Hintergrundinfos und aktuelle Hilfestellungen zum Thema Open Access.

Elektroarbeiten in der UB Vaihingen am Samstag, 3.9.2016

In den Bereichsbibliotheken Chemie und Biologie kann es zum Ausfall der Beleuchtung kommen.

Als vorbereitende Maßnahme für die Elektroinstallationen im Bereich der neuen Gruppenarbeitsfläche in Vaihingen finden am Samstag, den 3. September 2016, Arbeiten an der Lichtsteuerung statt. In diesem Zeitraum kann es zu temporären Ausfällen der Beleuchtung auf der 5. Ebene (Bereichsbibliotheken Chemie und Biologie) kommen. Andere Bereiche sind aller Voraussicht nach nicht betroffen. Auch die restliche Stromversorgung (Steckdosen) werden voraussichtlich nicht betroffen sein.

Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Gestaltung neuer Gruppenarbeitsflächen an beiden Bibliotheksstandorten

Es muss mit Baulärm gerechnet werden.

Nachdem die vorbereitenden Beräumungsmaßnahmen im 2. OG in der Stadtmitte und auf der Ebene 5 in Vaihingen zum Abschluss gekommen sind, werden ab Montag, 11.7.2016 die eigentlichen Bauarbeiten beginnen.

In den vorgesehenen Bereichen werden Gruppenarbeitsflächen mit jeweils ca. 60 bis 80 neuen Arbeitsplätzen, verbessertem WLAN-Empfang und ausreichender Stromversorgung für Ihre elektronischen Geräte eingebaut. In diesem Zusammenhang werden die Bodenbeläge ausgetauscht, Wand- und Deckenflächen überarbeitet sowie die Lüftungsanlagen in diesen Bereichen optimiert.

In der Stadtmitte werden ebenfalls die arg strapazierten Toiletten in den Benutzerbereichen technisch verbessert, sodass zeitweise einzelne Anlagen geschlossen werden müssen.

Alle Maßnahmen werden zwischen Mitte Juli und Mitte November im laufenden Betrieb durchgeführt, sodass es vor allem in den ersten Wochen während der Einrichtung der Baustellen und der nötigen Rückbauarbeiten zu stärkeren Lärmbelästigungen an beiden Bibliotheksstandorten kommen kann.

Wir bitten, dies zu entschuldigen, sind aber zuversichtlich, dass die geplanten Maßnahmen die Lern- und Arbeitssituation verbessern werden.

Ihr UB-Team