ARTstor – bis 31.12.

Coronabedingte Freischaltung des weltweit größten Bildarchivs für Forschung, Lehre und Studium

(Bildquelle: ARTstor)

Bis Ende 2020 kann im Campusnetz der Uni Stuttgart die Datenbank ARTstor – Images for Education & Scholarship genutzt werden. Dabei handelt es sich um ein Schwesterprojekt von JSTOR.

ARTstor ist eine amerikanische Bilddatenbank mit aktuell über 2,5 Millionen Bildern aus Museen, Sammlungen, Archiven und von Künstlern. Sie umfasst breit gefächerte Themengebiete wie Kunst, Architektur, Musik, Religion, Anthropologie, Literatur, Weltgeschichte, Amerikanistik, Asienwissenschaften, klassische Philologie, Mediävistik und Renaissance-Studien.
Digitale Bilder aus bedeutende Sammlungen wie die des Metropolitan Museum of Art, Museum of Modern Art, American Council for Southern Asian Art Collection, Ethnology Collection der Harvard University oder dem Illustrated Bartsch können für Forschung, Lehre und Studium verwendet werden.

Zugriff nur aus dem Uninetzwerk oder per VPN!
Um die Datenbank in vollem Umfang nutzen und um Bilder auch herunter laden zu können, ist zusätzlich noch eine persönliche kostenfreie Registrierung bei ARTstor nötig.

Einführende Videos und Tutorials auf YouTube:

  • Kurzeinführung
  • erste eigene Anmeldung
  • Erstellen einer eigenen Bildersammlung
  • Einbinden von ARTstor-Material in PowerPoint
  • rechtliche Hinweise zur Arbeit mit den ARTstor-Bildern

Für die Nutzung ist ein personalisierter Zugang beim Anbieter notwendig. Die Nutzung ist freiweilig, die datenschutzrechtliche Verantwortung liegt beim Anbieter.

Neu lizenziert: über 700 digitale Lehr- und Lernbücher zu IT-Themen

ALL YOU CAN READ: Bis Ende 2020 kostenlose Downloadmöglichkeit über die Online-Plattform des Herdt-Verlags

HerdtCampus stellt E-Books zu folgenden Themen bereit:

  • Windows
  • Office 365 / Office
  • ECDL (European Computer Driving Licence)
  • Gestaltung/Layout/PDF
  • CAD
  • Systeme/Netze
  • Programmierung
  • Web
  • Datenbanken
  • Beruf und Karriere
  • Kommunikation/Zusammenarbeit
  • IT-Management
  • PC-Einsteiger
  • Kaufmännische Praxis/SAP
  • XPERT
  • Tastschreiben
  • SIZ
  • IKA-Ausbildung
  • Speziell für die Schule (Berufliche Schulen, Sekundarstufe ½, Grundschule/Primarschule)

Die E-Books können als PDF-Dateien heruntergeladen werden. Zum Teil stehen auch digitale Zusatzmedien wie z. B. Video-Tutorials zur Verfügung.

NormenBibliothek des VDE lizenziert

Elektrotechnik-Normen bis Jahresende online zugänglich

Ab sofort stehen alle VDE-Normen unter https://www.normenbibliothek.de für die Mitglieder der Universität online zur Verfügung. Voraussetzung für die Nutzung ist, dass Sie sich im IP-Bereich des Campusnetzes befinden (ggf. über VPN). Die Normen kann man online lesen, ein Download der PDF-Fassung ist nicht möglich.

UTB-Taschenbücher bis Jahresende lizenziert

Gute Neuigkeiten für Studierende: Bis zum Jahresende kann die UB die „roten UTB-Taschenbücher“ als E-Books bereitstellen!

Zur Unterstützung der digitalen Lehre und des Lernens im Homeoffice hat die Universitätsbibliothek Stuttgart „utb-studi-e-book“ lizenziert. Unter dem Motto „UTB: der Klügere liest rot“ hat der Verlag 2339 Titel der roten UTB-Taschenbuchreihe zu einem Paket geschnürt, welches nun bis Jahresende allen Angehörigen der Universität Stuttgart auch per VPN und Shibboleth zur Verfügung steht.

Euer UB-Team

 

Open-Access-Veröffentlichungen finden: Browser-Erweiterung Unpaywall

Recherche-Tipp zur Literaturversorgung

Als Ergänzung zu den kontinuierlich aktualisierten Informationen der Unibibliothek zu den Online-Ressourcen noch ein Tipp vom Open-Access-Team: Für die Internet-Browser Chrome und Firefox steht das Add-on „Unpaywall“ zur Verfügung. Damit lassen sich bei der Recherche nach Literatur im Internet einfach Open-Access-Veröffentlichungen identifizieren. Ein geöffnetes grünes Schloss am rechten Rand des Browsers zeigt nach Installation auf den Verlagsseiten den Status des freien Zugangs an.

Beispiel: Open-Access-Button bei einer MDPI-Veröffentlichung

Bei den Rechercheergebnissen ist darauf zu achten, welche Open-Access-Version für die Referenzierung beim wissenschaftlichen Schreiben genutzt werden soll: Bei den Zeitschriftenartikeln ist zwischen Preprints (eingereichte Fassung vor dem Peer Review), Postprints (bearbeitete Fassung nach dem Peer Review) und der Verlagsversion der Veröffentlichung zu unterscheiden. In der Regel wird man die Verlagsversion, wenn verfügbar, bevorzugen.

Zur Unpaywall-Extension:

https://unpaywall.org/products/extension

Ganze Listen per doi prüfen:

https://unpaywall.org/products/simple-query-tool

Juris – das Rechtsportal jetzt auch per VPN erreichbar

Für die Dauer der UB-Schließung ist bei Juris der Remote-Zugriff aktiviert

Das Rechtsportal Juris war bisher nur eingeschränkt nutzbar und ließ sich ohne Registrierung nur auf dem Campus nutzen. Um Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich von zu Hause besser informieren zu können, wurde hierfür (nur für die Dauer der UB-Schließung) nun auch die IP-Range der VPN-Clients freigeschaltet.

Lizenziert ist das Modul juris Spectrum Hochschulen, das unter anderem Zugriff auf Bundestagsdrucksachen, das jeweilige Landesrecht und die Verwaltungsvorschriften aller 16 Bundesländer gewährt.

Zugang und weitere Informationen über das Datenbank-Infosystem (DBIS)

Erleichterung im Home Office – #wirbleibenzuHause –  #flattenthecurve

Gekündigte Elsevier-Zeitschriftenlizenzen: Literaturversorgung per Fernleihe

Notfallversorgung für Angebote des Elsevier-Verlags über Fernleihe weiterhin möglich

Im Rahmen der deutschlandweiten DEAL-Verhandlungen konnte mit dem Wissenschaftsverlag Elsevier immer noch keine Einigung für das Lizenzjahr 2020 erreicht werden.  Betroffen ist der Zugriff auf elektronische Zeitschriften des Verlages, die über die Verlagsplattform ScienceDirect.com angeboten werden.

Notfallversorgung mit Zeitschriftenartikeln

Alle Mitglieder und Angehörige der Universität Stuttgart können alle aktuellen Zeitschriftenartikel des Elsevier-Verlages kostenlos über die Fernleihe der Universitätsbibliothek bestellen. Bitte schicken Sie zu diesem Zweck eine formlose E-Mail mit den üblichen Angaben (Titel, Autor, Zeitschrift, etc.) an:

fernleihe-deal@ub.uni-stuttgart.de

Um diesen Service in Anspruch zu nehmen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie besitzen einen gültigen Bibliotheksausweis.
  • Sie schicken die Bestellung mit einer gültigen universitären E-Mail-Adresse (name@einrichtung.uni-stuttgart.de, ac12345@uni-stuttgart.de, st12345@uni-stuttgart.de).

Wenn Sie bei der Bestellung eine Institutsadresse angeben oder in Ihrem Bibliothekskonto hinterlegt haben, wird Ihnen eine Aufsatzkopie per Hauspost zugeschickt. Andernfalls geben Sie bitte bei der Bestellung an, ob Sie die Kopie an der Leihstelle in der Stadtmitte oder in Vaihingen abholen möchten.

Bei einer Bestellung über das normale Fernleihportal der Universitätsbibliothek müssen wir leider die üblichen 1,50 Euro Bearbeitungsgebühren in Rechnung stellen.

Weitere Informationen über die DEAL-Verhandlungen finden Sie auf unserer DEAL-Seite:

www.ub.uni-stuttgart.de/deal

Erscheinungsjahr 2020 bei Springer E-Books lizenziert

Gute Neuigkeiten: auch 2020 können Studierende und Forschende topaktuelle E-Books des Springer-Verlags nutzen. Mittlerweile sind über 60.000 Springer-Titel campusweit abrufbar.

Die Universitätsbibliothek Stuttgart hat dieselben 25 E-Book-Pakete wie im Vorjahr beim Springer-Verlag für das Copyright-Jahr 2020 gekauft. Dadurch ist die standortunabhängige campusweite Literaturversorgung für Angehörige der Universität Stuttgart und die Besucher der Universitätsbibliothek mit topaktueller Fachliteratur weiterhin gewährleistet. Mittlerweile sind allein bei Springer über 60.000 E-Books für die Universität Stuttgart abrufbar. Die Titel sind aus folgenden Fachgebieten:

  • deutschsprachig:
    • Naturwissenschaften
    • Technik & Informatik
    • Wirtschaftswissenschaften
    • J.B. Metzler Geistewissenschaften
    • Sozialwissenschaften und Recht
    • Erziehungswissenschaften und Soziale Arbeit
  • englischsprachig:
    • Biomedical & Life Science
    • Business & Management
    • Chemistry & Materials Science
    • Computer Science
    • Earth & Environmental Science
    • Economics & Finance
    • Education
    • Energy
    • Engineering
    • History
    • Intelligent Technologies & Robotics
    • Literature, Cultural and Media Studies
    • Mathematics & Statistics
    • Physics & Astronomy
    • Political Science & International Studies
    • Professional & Applied Computing
    • Psychology
    • Religion & Philosophy
    • Social Sciences

Informationen und Links zu den gekauften Erscheinungsjahren erhalten Sie hier:
Springer-E-Book-Pakete

E-Ressourcen über ReDI-BW derzeit nicht erreichbar / behoben

Netzwerkprobleme beim Aufruf von Datenbanken (z.B. Perinorm, MLA)

UPDATE 17:00 Uhr:
Die ReDI-Server sind wieder erreichbar.


Derzeit sind elektronische Ressourcen, die über ReDI aufgerufen werden, nicht erreichbar.

An der Problembehebung wird gearbeitet.

Regionale Datenbank Information Baden-Württemberg

  • ReDI ist die regionale Datenbank-Information für die Hochschulen in Baden-Württemberg.
  • ReDI bietet über die beiden ReDI-Serverzentren Freiburg und Stuttgart den landesweiten Zugriff auf wichtige, konsortial beschaffte Fach- bzw. Zeitschriftendatenbanken.

Probleme mit SAP? „Die digitale SAP-Bibliothek“ hilft

Online-Angebot mit über 250 Tutorials und E-Books

Die UB Stuttgart bietet über einen Testzugang Zugriff auf die digitale SAP-Bibliothek. Es handelt sich um eine Online-Bibliothek des Verlags Espresso Tutorials mit über 250 praxisbezogenen Handbüchern und Videos zum Thema SAP-Software.
E-Books und Tutorials sind im Live-Zugriff bis Jahresende campusweit nutzbar. Nach dem Testbetrieb wird über eine Lizenzierung entschieden.