Kurzzeitige Lärmbelästigung im Foyer UB Stadtmitte

Am 16. März werden Infotafeln demontiert.

Heute Vormittag werden die alten beleuchteten Informationstafeln im Foyer entfernt und die Aufhängung für neue Monitore vorbereitet.

Daher wird kurzfristig Lärm im Foyer entstehen.

Wir bitten dies zu entschuldigen.

Ihr UB-Team

Netzwerkausfall in der UB Stadtmitte

Am Freitag, den 17.3., nachmittags

Am 17.3. werden zentrale Netzwerkkomponenten auf dem Campus Stadtmitte erneuert. Davon ist leider auch das Gebäude der Universitätsbibliothek betroffen.

Es ist zwischen 15 und 16:30 deshalb mit einem Ausfall aller Netzwerkkomponenten zu rechnen. Das betrifft alle Rechercherechner sowie den PC-Pool und die WLAN-Accesspoints.

Da auch die Leihstelle betroffen sein wird, können in dieser Zeit auch keine Ausleihen, Rückgaben, Neuanmeldungen, Verlängerungen etc. vor Ort durchgeführt werden.

Das Rechenzentrum der Universität ist bestrebt, den Netzwerkausfall innerhalb des Zeitfensters pro Gebäude auf ca. 15 Minuten zu beschränken.

Wir bitten um Entschuldigung.

Ihr UB-Team

Dissertationenliste 2016/2 der Universität Stuttgart

Das neue Halbjahresverzeichnis ist erschienen

Hier finden Sie alle Dissertationen und Habilitationsschriften, die im Zeitraum Juli bis Dezember 2016 an der Universität Stuttgart abgeschlossen wurden und bei der Universitätsbibliothek eingegangen sind.

Auch die älteren Verzeichnisse sind auf der Website zugänglich.

Informationsseite zum Forschungsdatenmanagement online

Forschung und Daten managen: www.forschungsdaten.info

Im Rahmen einer Initiative des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg (MWK) ist eine neue Informationsseite zum Forschungsdatenmanagement in Baden-Württemberg und darüber hinaus online gegangen. Die Webseite bietet Informationen zum Prozess des Forschungsdatenmanagements und deckt damit alle relevanten Fragestellungen ab, die für ein erfolgreiches Forschungsdatenmanagement wichtig sind. Ferner gibt sie eine Übersicht über die in Baden-Württemberg geförderten E-Science-Projekte:

https://www.forschungsdaten.info/

Stellenausschreibung

Bibliotheksrätin/Bibliotheksrat A13/E13, unbefristet

Die Universitätsbibliothek Stuttgart (UB) ist eine wissenschaftliche Universalbibliothek mit zwei Standorten (Universitätscampus in Stadtmitte und in Vaihingen) und Zentrum eines Bibliothekssystems mit 120 Institutsbibliotheken. Die UB betreut ca. 32.800 Benutzer und verfügt über ca. 1,65 Mio. Medieneinheiten sowie ca. 30.000 Print- und Online-Zeitschriften. Sie entwickelt innovative Informationsdienste für Studium, Lehre und Forschung und führt laufend größere und kleinere Projekte durch.

Die UB sucht zum nächstmöglichen Termin eine/einen

Bibliotheksrätin/Bibliotheksrat (100 %)

Die Stelle ist unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt in A13/E13. Die Einstellung erfolgt abhängig von den persönlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis oder im Beschäftigtenverhältnis.

Ihre Aufgaben:

Betreuung des Fachreferats Wirtschaftswissenschaften und Übernahme von ingenieurwissenschaftlichen Fächern:

  • Auswahl von Medien, Sacherschließung
  • Pflege von Präsenz- und Freihandbeständen
  • Koordinierung des Bestandsaufbaus mit den betroffenen Fakultäten und Instituten
  • fachliche Verantwortung des campusweiten Angebots an elektronischen Medien
  • Vermittlung fachbezogener Informationskompetenz

Publikationsmanagement:

  • Ausbau und Weiterentwicklung von Publikationsdienstleistungen im Kontext von Open Access und E-Publishing mittels OJS, OMS und Open Educational Resources (OER)
  • Mitarbeit an der Universitätsbibliografie, Weiterentwicklung von Dienstleistungen im Umfeld des Bibliografiesystems PUMA

Vorausgesetzt wird die Bereitschaft zu Spät- und Samstagsdiensten im Benutzungsbereich der UB.

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften und/oder Ingenieurwissenschaften
  • Laufbahnprüfung für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken oder einen gleichwertigen Abschluss
  • Erfahrungen bei Schulungs- oder Lehrtätigkeiten
  • Gute Kenntnisse von BibTeX/BibLaTeX, Erfahrungen bei der Nutzung von gängigen Literaturverwaltungsprogrammen, gute Kenntnisse einschlägiger Metadatenstandards und Zitierstile
  • Praktische Erfahrungen und Fachkenntnisse bei der redaktionellen Arbeit mit Content-Management-Systemen, Layoutanpassungen, Installation und Konfiguration von Plugins sind wünschenswert
  • Teamfähigkeit und Organisationstalent, kommunikative Kompetenz und Leistungsbereitschaft, verbunden mit einem Sinn für pragmatische Lösungen

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung richten sie bitte bis zum 17. März 2017 an die Universitätsbibliothek Stuttgart, Holzgartenstr. 16, 70174 Stuttgart oder elektronisch per E-Mail an die Personalstelle personal[at]ub.uni-stuttgart.de

 

Urbs opulenta | Ein Streifzug durch das wachsende Stuttgart

Verlängert bis 1. April 2017

Das Institut für Architekturgeschichte zeigt die Ausstellung

URBS OPULENTA
Ein Streifzug durch das wachsende Stuttgart

21. Februar bis 23. März |  8 – 22 Uhr

Im Foyer der UB Stadtmitte

In den Jahren 1830 bis 1914 erlebt Stuttgart eine wirtschaftliche Blütezeit. Die Industrialisierung lässt Wohlstand und Bevölkerungszahl stark ansteigen. Ende des 19. Jahrhunderts zählt die Stadt erstmals mehr als 100.000 Einwohner. Eine Entwicklung, welche sich auf nahezu alle Bereiche des städtischen Lebens auswirkt – nicht zuletzt auf das architektonische Erscheinungsbild.
Die Auseinandersetzung mit der baulichen Entwicklung im Innenstadtkern und dem wachsenden Wohlstand in Stadtrandnähe im zeitlichen Rahmen von 1830 bis 1914 wurde zum Leitfaden für die Ausstellung „urbs opulenta“.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Fassadenrekonstruktion des Straßenzugs der damaligen Friedrichstraße und dem sternförmigen Friedrichsplatz; hiervon abgehend die Kronen- sowie Alleenstraße. Diese führen über die Goethestraße zum zweiten Schwerpunkt der Ausstellung. Der Wohnungsbau wird in Bezug auf Villen genauer untersucht und die dazugehörigen Wohntypologien erläutert.

Stellenangebot für Studierende

Für die Retrodigitalisierung wird eine studentische Hilfskraft gesucht

Foto: Frank Wiatrowski

An der Universitätsbibliothek Stuttgart ist zum 1. April 2017 die Stelle einer studentischen Hilfskraft im Bereich Digitalisierung von Altbestand zu besetzen

Ihre Aufgabe:

Inventarisierung und Erschließung von Architekturzeichnungen des
19. Jahrhunderts für das Portal „Digitale Sammlung der UB“

Ihr Profil:

  • Studierende/r der Architektur- oder Kunstgeschichte
  • Kenntnis des wissenschaftlichen Fachvokabulars / einschlägiger Nachschlagewerke
  • Erfahrungen im Bereich der Inventarisierung und Erschließung von grafischen Werken wünschenswert
  • Bereitschaft, sich in die Workflowsoftware Goobi einzuarbeiten
  • Interesse am sorgsamen Umgang mit unikalem und fragilem historischen Material

 

Die Stelle ist zunächst auf sechs Monate befristet. Die Arbeitszeit beträgt 40 Stunden im Monat. Die Arbeitszeiten können pro Semester in Absprache flexibel eingerichtet werden. Arbeitsort ist die Universitätsbibliothek Stadtmitte, Holzgartenstr. 16.

Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens zum 1. März 2017 an
Dr. Christiane Rambach, Referentin für Bestandserhaltung und Digitalisierung, Universitätsbibliothek Stuttgart, Holzgartenstr. 16, 70174 Stuttgart oder per Mail an christiane.rambach@ub.uni-stuttgart.de

Käte-Hamburger-Forschungsbibliographie ist online

Die „Digitalen Sammlungen“ der UB stellen Volltexte und Digitalisate zur Verfügung

Die Käte-Hamburger Forschungsstelle des SRC Text Studies hat eine Bibliographie mit Primär- und Sekundärliteratur von und zu Käte Hamburger online gestellt. Sie kann aufgerufen werden unter: http://www.ts.uni-stuttgart.de/hamburger/index.html

Die Seite führt über links zu allen online frei zugänglichen Texten Hamburgers. In Kooperation mit der UB Stuttgart werden im Rahmen des Käte-Hamburger-Projektes sukzessiv Schriften Hamburgers als Digitalisate zur Verfügung gestellt.
Den Anfang machen die erste und zweite Auflage von Hamburgers Hauptwerk: Die Logik der Dichtung

Neue Volltextdatenbank für Ingenieure

Die UB hat „Scientific.net“ lizenziert

Die Universitätsbibliothek nimmt seit Januar 2017 an der Allianz-Lizenz Scientific.net: Materials Science and Engineering teil.

Dadurch erhalten Sie kostenfreien Zugriff auf die ingenieur-wissenschaftliche Volltextdatenbank des Verlags Trans Tech Publications. Enthalten sind darin Zeitschriften der Werkstoffwissenschaften, Materialforschung und Festkörperphysik wie z.B. „Key Engineering Materials“ oder „Advances in Science and Technology“.

Aktuelle Entwicklungen zu §52a UrhG

Vorläufige Vereinbarung bis 30.9.2017

Gerade noch rechtzeitig vor Jahresende haben Kultusministerkonferenz (KMK), Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und VG Wort sich nun erfreulicherweise darauf geeinigt, die pauschale Abgeltung der Ansprüche der VG Wort nach § 52a UrhG zunächst bis zum 30. September 2017 fortzuführen. Bis dahin soll eine bundesweit einheitliche Lösung zur Abgeltung der urheberrechtlichen Ansprüche erarbeitet werden.

Entsprechend können urheberrechtlich geschützte Texte nach §52 a doch noch über den Jahreswechsel 2016/17 hinaus und auch im Sommersemester 2017 in ILIAS bereit gestellt werden. Bereits eingestellte Buchauszüge und Zeitschriftenartikel dürfen also bis zum Ende des laufenden Wintersemesters dort verbleiben, und neue Textmaterialien dürfen in zulässigem Umfang weiterhin neu eingestellt werden.

(Stand: 21.12.2016)

Mehr Informationen finden Sie unter: http://www.ub.uni-stuttgart.de/lernen-arbeiten/52a.html