Call for Project Presentations – Open Science Conference 2018

Abstract zu FAIR-Prinzipien oder Forschungsdateninfrastruktur einreichen bis 29. September 2017

Am 13./14. März 2018 findet in Berlin die Open Science Conference mit den Schwerpunkten FAIR Data Principles und Forschungsdateninfrastruktur statt.

Nutzer und Betreiber von Forschungsdaten-Infrastruktur, Bibliothekare und Forscher sind aufgefordert, innovative Projekte zu diesen Themen vorzustellen.

Wichtige Termine:

  • 29. September 2017: Abstract Submission Deadline
  • 13. November 2017: Notification of acceptance / rejection
  • 5. Februar 2018: Final abstract and poster submission
  • 13./14. März 2018: Conference

Call als PDF-Datei

Weitere Informationen unter:

Open Science Konferenz

Publish or Perish: Wissenschaftliches Publizieren zwischen Peer Group, Kostenexplosion und Open Access

Veranstaltung in der International Open Access Week am 25. Oktober 2017 in der UB Stuttgart

Anlässlich der International Open Access Week 2017 findet in der UB Stuttgart eine Fachtagung zum wissenschaftlichen Publizieren statt.

Thema: Publish or Perish: Wissenschaftliches Publizieren zwischen Peer Group, Kostenexplosion und Open Access

Termin: Mittwoch, 25. Oktober 2017, 10 bis ca. 16 Uhr

Ort: Vortragssaal UB Stadtmitte, Holzgartenstr. 16, 70174 Stuttgart

Veranstalter: UB Stuttgart, GeSIG – Netzwerk Fachinformation e.V. (German Serials Interest Group)

Teilnehmergebühren fallen für die Veranstaltung nicht an.

Anmeldeschluss: 18. Oktober 2017

Moderation: Werner Stephan, Prof. Dr. Thomas Ertl, Prorektor für Forschung, Universität Stuttgart (Podiumsdiskussion)


Programm | PDF

Uhrzeit Thema Referent/in
ab 9:30 Anmeldung
10:00 Begrüßung Dr. Helge Steenweg, Direktor Universitätsbibliothek Stuttgart
10:10 Begrüßung seitens der GeSIG Dr. Thomas Mutschler,Erster Vorsitzender GeSIG, Netzwerk Fachinformation e.V.
10:20 Wissenschaftsfreundliches Urheberrecht: Realitäten und Chancen auf EU-Ebene – Videobotschaft Julia Reda, Mitglied des Europäischen Parlaments
10:30 Urheberrechtsreform und Open Access: Fortschritte und Hemmnisse aus Sicht des Landes Baden-Württemberg Dr. Thomas Pflüger, Ministerialrat, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) Baden-Württemberg
11:00 Bilanz und Perspektiven von Open Access an der Universität Stuttgart Stefan Drößler, Open-Access-Beauftragter, Universität Stuttgart
11:15 Forschungsdatenmanagement an der Universität Stuttgart: Datenpublikation – Anspruch und Wirklichkeit Sibylle Hermann, Referentin für Forschungsdaten-management, Universitätsbibliothek Stuttgart
11:30 Empfehlungen für die Open-Access-Transformation Dr. Christoph Bruch, Helmholtz Open Science Koordinationsbüro
12:00 Mittagspause im Direktionsfoyer (Büffet)
13:00 E-Books und Open Access Dr. Niels Peter Thomas
Chief Book Strategist
Springer Nature
13:20 Erfahrungen mit Open Access bei IOP, Thieme und Schattauer Dr. Frauke Gisela Ralf
13:40 Erfahrungen beim Open-Access-Publizieren Prof. Dr. Harald Giessen, 4th Physics Institute, Universität Stuttgart
14:00 Transformation zum Open Access – ein Blick auf die Kosten Dr. Antje Kellersohn, Direktorin Universitätsbibliothek Freiburg; Projektgruppe DEAL
14:30 Kaffeepause
15:00 Abschluss: Podiumsdiskussion, ca. 60 Minuten Moderation: Prof. Dr. Thomas Ertl, Prorektor für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs, Universität Stuttgart

Beratung zum Forschungsdatenmanagement

Dienstag, 13. Dezember 2016, 14-15:30 Uhr in der UB Vaihingen, Pfaffenwaldring 55, 70569 Stuttgart (Videokonferenzraum)

Forschungsdatenmanagement

Für wissenschaftliche Veröffentlichungen wird es immer wichtiger, nicht nur die Forschungsergebnisse in Fachzeitschriften zu präsentieren, sondern auch die dazugehörigen Forschungsdaten. Das erleichtert die Überprüfbarkeit und erlaubt das Nachnutzen der Daten. Doch wie können Forschungsdaten langzeitarchiviert, erschlossen und veröffentlicht werden? Das Beratungsgespräch umfasst folgende Themen:

  • Forschungsdaten planen
  • Archivierung und Erschließung der Forschungsdaten (Metadaten)
  • Daten vor der Veröffentlichung managen
  • Veröffentlichung: Open Access und Closed Access
  • Creative-Commons-Lizenzen

Zur Vorbereitung empfehlen wir, das Internetangebot der UB zu Forschungsdaten einzusehen: http://www.ub.uni-stuttgart.de/forschen-publizieren/forschungsdatenmanagement/

Weitere Themen können auf Wunsch besprochen werden.

Datum: Dienstag, 13. Dezember 2016, 14-15:30 Uhr

Veranstaltungsort: Videokonferenzraum UB Vaihingen, Pfaffenwaldring 55, 70569 Stuttgart

Anmeldung: https://www.ub.uni-stuttgart.de/lernen-arbeiten/schulungen/anmeldung/anmeldung-oa-publizieren-3.html

Informationen zum Forschungsdatenmanagement online

Neues Beratungsangebot der UB Stuttgart

Die Universitätsbibliothek hat ein ausführliches Online-Beratungsangebot zum Thema Forschungsdaten veröffentlicht. Den Forschern der Universität Stuttgart steht zudem mit Dipl.-Ing. Sibylle Hermann eine Referentin für Forschungsdatenmanagement zu Beratungsgesprächen zur Verfügung.

Die UB beteiligt sich am Forschungsprojekt Replay-DH (Realisierung einer Plattform und begleitender Dienste zum Forschungsdatenmanagement für die Fachcommunity Digital Humanities). Projektpartner: