Bildarchiv „Prometheus“ für die Uni lizenziert

Bilder online recherchieren

Seit 1. September hat die UB „Prometheus“, das digitale Bildarchiv für Kunst- und Kulturwissenschaften, lizenziert.

Derzeit sind mehr als 1,5 Millionen digitale Reproduktionen aus 88 Datenbanken von Museen, wissenschaftlichen Institutionen und Forschungsprojekten für die Lehre nutzbar.

screenshot-prometheus.uni-koeln.de 2016-09-05 09-38-41

Das Bildmaterial kommt aus den Bereichen Kunst- und Kulturgeschichte, Archäologie und weiteren bildbasierten Wissenschaften. Mit prometheus können diese Bilder über eine Suchmaske recherchiert, in Bildsammlungen sortiert und zu Präsentationen für Vorträge zusammengestellt werden.

 

 

„Building Types Online“ lizenziert

Ein intelligentes Werkzeug für Lehre, Studium und Praxis im Fach Architektur

Die Universitätsbibliothek hat die Campuslizenz für die Birkhäuser-Datenbank Building Types Online abgeschlossen.

 

Die Datenbank bietet Zugang zu beispielhaften Lösungen für zahlreiche Entwurfsaufgaben in Lehre und Praxis.
Sie erleichtert Forschung und Recherche zu Fragestellungen der Entwurfs- und Gebäudelehre.

Die Datenbank im Überblick:

  • Große Auswahl zeitgenössischer Architekturprojekte: Wohn- und Bürogebäude, Schulen, Industriebauten, Museen, Bibliotheken, Sakralbauten und andere Gebäudetypen
  • Enthält derzeit ca. 5000 Pläne und ca. 2000 Fotos
  • Das hochwertige Planmaterial ist weitgehend vektor-basiert und maßstäblich
  • Über 850 Projekten und 120 Beiträgen zu spezifischen Aspekten der einzelnen Bautypen
  • Suche: Volltext, Architekt, Gebäudetyp, Dekade, Höhe, Land, Autor, städtebaulicher Kontext sowie vier weitere Suchkriterien, die miteinander kombiniert werden können
  • Browse: Systematische Zugänge zum gesamten Inhalt nach Funktionstypen („Building Type“), städtebaulichen Kategorien („Urban Context“) und Baukörperformen („Morphological Type“).
  • Basierend auf den Entwurfshandbüchern aus dem renommierten Birkhäuser Architektur-Programm und mit zusätzlichen Analysen versehen
  • Jährliche Aktualisierungen enthalten neue Bautypen und weitere aktuelle internationale Projekte

 

Zugang: Über das Datenbankportal der UB Stuttgart (DBIS)

Hier finden Sie auch weitere Datenbanken zur Literatur- und Faktenrecherche im Fachgebiet Architektur.

Neu im Angebot der UB: IOP E-books

 

  • Inhalt: Ca. 95 englischsprachige E-Books der Reihen Concise Physics und Expanding Physics des Institute of Physics (IOP).
  • Zugang: Sie erhalten Zugang zu den E-Books über IOPscience. Eine Einzeltitelsuche ist über unseren Katalog möglich. Die E-Books sind im Campusnetz freigeschaltet sowie von außerhalb für Angehörige der Universität Stuttgart per VPN-Client oder Shibboleth-Login erreichbar.
  • Lizenzbedingungen: Es ist grundsätzlich untersagt, systematisch komplette E-Books bzw. große Teile davon herunterzuladen bzw. auszudrucken. Zum persönlichen Gebrauch sowie zu Forschungszwecken können Sie einzelne Seiten bzw. Kapitel speichern und ausdrucken. E-Books dürfen weder elektronisch noch ausgedruckt an Dritte weitergegeben werden. IOP Lizenzbedingungen für Institutionen.

17. März 2016; webredaktion / ri

Neue Springer-E-Books gekauft

Gute Nachricht für Studierende: Für 9 englisch-sprachige und 3 deutsch-sprachige E-Book-Pakete des Springer-Verlags hat die UB campusweite Zugriffsrechte für 2016 gekauft.

Digitale Sammlungen der UB

Seit Oktober ist an der Universitätsbibliothek ein neuer Service für die Wissenschaft in Betrieb. Auf einer digitalen Plattform stellt die UB eigenen und externen Bestand an Architekturzeichnungen, Fotografien und ausgewählten Monografien zur Verfügung.

Digitale Sammlungen der UB

Weltweit und kostenlos können die hochaufgelösten Digitalisate heruntergeladen und zu Forschungszwecken verwendet werden.
Eine spezielle Software macht es möglich, weit in die Bilder hinein zu zoomen und damit kleinste Details wie feinste Bleistiftstriche in den Zeichnungen zu erkennen.
Realisiert wird die Digitalisierung der Dokumente mit der Open Source Software „Goobi“. Mit dieser spezifischen Software wird der umfangreiche Digitalisierungsworkflow gesteuert: vom Scannen, über die Vergabe von Meta- und Strukturdaten, die Erfassung mit OCR bis hin zum Export in verschiedene Präsentationssysteme.
Die Universitätsbibliothek bietet interessierten Instituten eine projektbasierte Zusammenarbeit beim Digitalisieren von (gemeinfreien) Sonderbeständen an.

Kontakt:

Dr. Christiane Rambach (inhaltlich)
Ulrich Alpers (technisch)

29. Oktober 2015; webredaktion / ra

DETAIL inspiration

Durch professionelle Suchfunktionen und Filteroptionen nach Hauptschlagworten, wie Gebäudeart, Material, Baujahr oder DETAIL-Heftthema, unterstützt DETAIL inspiration Sie bei der Suche nach kreativen Baulösungen. Die Projektbeschreibungen mit Referenzfotos, Zeichnungen und technischen Informationen stehen als PDF-Download zur Verfügung.

Die Universitätsbibliothek hat die online-Datenbank neu zum Wintersemester 2015/16 als Campuslizenz (zunächst für 1 Jahr) lizenziert.

Kostenfreier Zugang für alle Universitätsangehörigen über VPN.

9. Oktober 2015; webredaktion / ra

Hoppenstedt Firmendatenbank

Die Firmendatenbank für Hochschulen liefert detaillierte Informationen über die 300.000 bedeutendsten Unternehmen und Institutionen in Deutschland.

Sie bietet Zugriff auf über 1 Mio. Ansprechpartner aus dem Top- und Middle-Management. Abgebildet werden Unternehmen ab 1 Mio. Euro Jahres-Umsatz und/oder mindestens zehn Beschäftigten. Sie enthält damit auch alle in der Hoppenstedt Datenbank Großunternehmen aufgeführten Firmen.
Ohne Lizenz sind nur Firmennamen, Orte und Kurzprofile (Adressdaten) zugänglich.

Kostenfreien Zugang erhalten Angehörige der Universität Stuttgart über VPN.

7. Oktober 2015; webredaktion / ra

Free Access Trial 2015

Der schweizer Verlag Trans Tech Publications bietet über seine Plattform Scientific.Net Volltextzugriff auf 15 Zeitschriften aus den Fachgebieten Material- und Ingenieurwissenschaften:

•    Materials Science Forum
•    Key Engineering Materials
•    Solid State Phenomena
•    Defect and Diffusion Forum
•    Diffusion Foundations
•    Applied Mechanics and Materials
•    Advanced Materials Research
•    Advances in Science and Technology
•    Journal of Nano Research
•    Journal of Biomimetics, Biomaterials and Tissue Engineering
•    Journal of Biomimetics, Biomaterials and Biomedical Engineering
•    Journal of Metastable and Nanocrystalline Materials
•    International Journal of Engineering Research in Africa
•    Advanced Engineering Forum
•    Nano Hybrids

Es handelt sich hierbei um einen kostenlosen Testzugang bis Ende 2015.
Die Zeitschriften sind im Campusnetz freigeschaltet sowie von außerhalb für Angehörige der Universität Stuttgart per VPN-Client.

Der Zugriff ist über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) möglich.

31. März 2015; webredaktion / ra

Neue Springer E-Books gekauft

Die UB hat umfangreiche neue Springer E-Bookpakete gekauft und ermöglicht allen Bibliotheksnutzern kostenlosen Zugriff auf die Inhalte:

  • deutschsprachige Titel für die Fächer Technik, Informatik, Natur- und Wirtschaftswissenschaften
  • englischsprachige Titel für die Fächer Ingenieurswissenschaften, Chemie, Materialwissenschaften, Physik, Mathematik, Informatik sowie Bio-, Umwelt- und Geowissenschaften

 

Hier finden Sie alle  Informationen zu den Zugangsmöglichkeiten und den Inhalten.

20. März 2015; webredaktion / ra

Enzyklopädie der Neuzeit online

Die UB hat die „Enzyklopädie der Neuzeit online“ lizenziert:

Hier können Sie nach über 4.000 Stichwörtern zur Geschichte der Neuzeit von A wie  „Abenteuerroman“ bis Z wie „Zeitrechnung“ recherchieren.

Die Online Datenbank von Brill beruht auf der gedruckten 16-bändigen Ausgabe von Metzler (im Lesesaal Stadtmitte unter: Wc 1750 E61).

 

 

 

Links Enzyklopädie der Neuzeit online

19. März 2015; webredaktion / ra